Schießen – Hankensbütteler mit Barmke Meister in Verbandsoberliga Luftpistole

Eib träumt von der 2. Bundesliga!

Meister der Verbandsoberliga sind sie schon! Nun wollen die Luftpistolen-Schützen des SV Barmke mit dem Hankensbütteler Lars Eib den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffen. Foto: privat

red Barmke/Hankensbüttel. Der Traum von der 2. Bundesliga: Für Lars Eib ist er zum Greifen nah! Der Hankensbütteler sicherte sich mit den Luftpistolen-Schützen des SV Barmke in der Verbandsoberliga den Titel und fiebert nun der Aufstiegs-Relegation entgegen!.

Der ewige Dritte hat es tatsächlich geschafft. Nachdem sich Barmke dreimal in Folge mit dem Bronzerang in der höchsten niedersächsischen Klasse zufrieden geben musste, erklomm das Team um Eib dieses Mal den Thron.

Dabei hatte die megaspannende Saison denkbar schlecht begonnen. Nach der Klatsche gegen Göttingen lag der SVB zunächst nur auf Rang sechs, nistete sich dann auf Position zwei ein – aber mannschaftspunktgleich mit dem Dritt- und Viertplatzierten. Doch beim vorletzten Wettkampf drehten Eib und Co. noch einmal richtig auf und bezwangen den VfF Hannover und die SGi Königslutter in ihrem Heimwettkampf jeweils 4:1. Dadurch schoben sie sich an die Spitze. Diese wurde schlussendlich kampflos verteidigt, da Gegner SB Broistedt 2 gar nicht erst antrat, dadurch disqualifiziert wurde und erster Absteiger ist. Sicherlich nicht das ersehnte Finale, aber letztlich war es den Barmkern wurscht. Sie wurden knapp vor Brackstedt Meister und hoffen auf das i-Tüpfelchen.

Der kleine Klub, der Mitte der 90er Jahre in der untersten Helmstedter Kreisklasse begann, strebt nun in die 2. Bundesliga. Am 26. Februar beim Relegationsschießen können Eib und seine Mitstreiter die Sensation perfekt machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare