Hallenfußball – Kreismeisterschaften Ü32

Titel-Hattrick für MTV Isenbüttel

+
Klarer Sieg zum Auftakt und auch danach souverän: Kreismeister der Altherren wurde der MTV Isenbüttel (l. Dennis Mohwinkel).

ar Gifhorn. Wer denn sonst? Nach den Triumphen in den beiden vergangenen Jahren sicherten sich die Altherren-Fußballer des MTV Isenbüttel auch in diesem Jahr den Hallenkreismeister-Titel.

Im Finale ließ der Titelverteidiger der SG Wahrenholz/Schönewörde/Knesebeck beim 6:0 keine Chance.

Souverän spazierte der alte und neue Kreismeister durch das Turnier. Keine Niederlage und 16:2 Tore standen für die Isenbütteler am Ende zu Buche. Von den Nordkreis-Teilnehmern enttäuschte lediglich die Spielgemeinschaft Hankensbüttel/Emmen/Oerrel, die ohne einen einzigen Punkt die Heimreise antreten musste. Die bunte SG Wahrenholz/Schönewörde/Knesebeck kämpfte sich bis ins Finale vor. Der SV Eischott sicherte sich Rang drei.

Dabei hatten die Eischotter in der Vorrunde etwas Glück, dass sie es überhaupt ins Halbfinale schafften. Nur dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem FSV Adenbüttel/Rethen kam der SVE in die Finalrunde. Dort schlugen sie sich allerdings gut. Erst eine recht knappe Niederlage gegen Isenbüttel (1:3), dann der Sieg im Spiel um Platz drei gegen den TSV Rothemühle, (5:3). Wahrenholz/S./K. war mit einem Erfolg über den Tabellenersten der Gruppe B bis ins Endspiel vorgestoßen. Dort fand die SG allerdings seinen Meister: Dem MTV Isenbüttel war an diesem Tag kein Kontrahent gewachsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare