Vorhop siegt dank Büttner in Brome

Thielemanns Triumph

+
Ab und an durchaus zum Wegschauen... Der FC Brome (l. Patrick Sacher) und der VfL Vorhop mit Siegtorschütze Kevin Büttner lieferten sich kein allzu prickelndes Auftaktduell.

Brome. Erfolgreiche Rückkehr für Bromes Ex-Trainer Thorsten Thielemann an die Steimker Straße: Sein VfL Vorhop siegte am Ende knapp, aber nicht ganz unverdient 1:0.

Dabei taten sich die Vorhoper über weite Strecken eher schwer. Die ersten 20 Minuten gehörten den Hausherren, die aber kein Kapital aus ihrer Überlegenheit schlagen konnten. Danach übernahmen die Gäste mehr und mehr das Kommando. Der Führungstreffer resultierte dann aus einem haarsträubenden Abwehrfehler der Bromer Hintermannschaft. Christian Graf hatte den Ball weit abgeschlagen, die FC-Abwehr schlief in diesem Moment kollektiv, so dass Kevin Büttner sich mühelos per Kopfball zum 0:1 durchsetzte.

Im zweiten Spielabschnitt standen die Vorhoper hinten sehr kompakt, ohne sich allerdings hochkarätige Chancen erarbeiten zu können. Das war aber auch nicht mehr zwingend nötig, denn auch von Brome kam nichts weiter Gefährliches. So trudelte das Spiel am Ende zum knappen Sieg von Thielemanns neuem Team aus.

„Mit der Einstellung meiner Mannschaft war ich durchaus zufrieden. Spielerisch haben wir aber noch gewaltig Luft nach oben“, blieb Thielemann trotz des Erfolges auf dem Teppich. Sein Gegenüber Ralf Keller konnte nicht viel Positives aus der Partie ziehen: „Das Niveau war von beiden Mannschaften unteres Kreisliga-Niveau. Wir haben völlig unter Form gespielt.“ Da hat er in den kommenden Tagen einiges an Arbeit im Training vor sich.

Tore: 0:1 Büttner (37.).

Von Kai Schüttenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare