Fußball – Kreisliga: VfL Vorhop bei 1:5-Abfuhr gegen wiedererstarkten FC Brome mit erschreckend schwacher Leistung

Thielemann schämt sich nach Ex-empel

Er sorgte für den Blitz-Schock: Michael März traf für den FC Brome zum 1:0 gegen den VfL Vorhop, der am Ende mit 1:5 unterging. Foto: Schüttenberg
+
Er sorgte für den Blitz-Schock: Michael März traf für den FC Brome zum 1:0 gegen den VfL Vorhop, der am Ende mit 1:5 unterging.

Vorhop. Quo vadis, VfL Vorhop? War es nur eine Momentaufnahme? Bekam der VfL ausnahmsweise seine Grenzen aufgezeigt? War der FC Brome schlicht zu stark? Oder schliddern die Rot-Weißen in eine echte Krise?

VfL-Übungsleiter Thorsten Thielemann jedenfalls war nach der gestrigen 1:5-Niederlage in der Fußball-Kreisliga gegen seinen Ex-Club bedient, quasi fassungslos: „Das war das schlechteste Spiel meiner Mannschaft, seit dem ich hier Trainer bin. Ich schäme mich schon fast!“.

Gut war es jedenfalls nicht, was seine Truppe gegen die Burgherren ablieferte. Schon der extrem frühe Rückstand in der ersten Minute durch Michael März war ein deutlicher Fingerzeig, wohin die Reise gehen würde. Bis zum 0:2 nach einer halben Stunde durch Marvin Keller hatte Brome die Vorhoper absolut im Griff, im Würgegriff: Vorhop bekam keine Chance zum Durchatmen. Und es kam noch schlimmer. Zu allem Überfluss traf Christopher Schulze in der 37. Minute auch noch ins eigene Tor – 0:3!

Nach dem Seitenwechsel ging es nahtlos weiter. Jannik Thielemann und Michael März erhöhten locker auf 0:5. Der Ehrentreffer durch Daniel Meinecke ging im Chancenwahn der Bromer bald unter. Auch in Unterzahl ab der 59. Minute war Brome klar dominant.

„Wir hätten hier auch locker zehn Dinger kriegen können“, schlug Thielemann die Hände über dem Kopf zusammen. Marc-Oliver Schmidt auf Seiten des FC Brome war natürlich bester Laune: „Das war unser bestes Saisonspiel, wir haben uns regelrecht in einen Rausch gespielt.“ Läuft beim FC… Nur in Vorhop dürfte es in den kommenden Tagen einigen Redebedarf geben...

Von Kai Schüttenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare