Schießen – Kreisliga Luftpistole: Vier SSGrp-Meister unter Top Five in Einzelliste

Stöcken bucht Aufstiegsrunde

Glückwunsch: Rundenwettkampfleiter Rainer Ziebell gratulierte den Mannschaftsführern der Top Drei Erich Jendrischeck (Stöcken II), Sandra Seffer (SGes Emmen) und Andre Lihs (Stöcken I). Foto: privat

red Stöcken. Besser hätte es für die erste Mannschaft der SSGrp/MTV Stöcken nicht laufen können. Der Spitzenreiter entschied auch den letzten Durchgang in der Kreisliga Luftpistole klar für sich und hat sich damit das Ticket für das Aufstiegsschießen zur Bezirksliga erkämpft!.

Dabei kamen die Stöckener zum Abschluss nur auf 1736 Ringe – ihr schlechtester Durchgang in der laufenden Serie. Ein wenig profitierte die Mannschaft von der Schwäche der SGes Emmen, die mit einem kranken Schützen antreten musste.

Deutlich enger lief es für die Stöckener Zweite. Auf die ersten beiden leistungsgerechten Durchgänge folgten zwei Zitterpartien. „Keiner der Schützen brachte die Normalleistung“, sagte Erich Jendrischeck von der SSGrp. So musste wegen der Punktgleichheit mit der SGes Voitze die Ringzahl für die Platzierung herangezogen werden. Stöcken hatte 45 Ringe mehr.

Die Einzelergebnisse waren ganz in Stöckener Hand: Platz eins, zwei, vier und fünf für Björn Einwald, Sven Jübermann, Ralf Kruse und Andre Lihs! Fast eine Vereinsmeisterschaft... Lediglich Karsten Heine von der SGes Emmen durchbrach die MTV-Phalanx als Drittplatzierter. Die Siegerehrung der ersten drei Mannschaften und fünf Einzelschützen nahm Rundenwettkampfleiter Rainer Ziebell vor.

Jendrischeck meinte abschließend: „Bleibt zu hoffen, dass die insgesamt gute Form der Luftpistolenschützen auch bei den Kreismeisterschaften am 16./17. Februar in Steimke Bestand hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare