Diego Keller als goldener Torschütze beim ersten dreifachen Punktgewinn

Sprakensehl siegt erstmals

Keller-Duell: Diego Keller (am Ball) setzte sich mit dem SV Sprakensehl gegen Marvin Keller (3.v.l.) und den FC Brome durch. Dank des 1:0 – dem ersten Saisonsieg – verließ der SSV auch die Abstiegsränge. Foto: Schüttenberg

Brome. Es ist vollbracht! Der SV Sprakensehl hat seinen ersten Saisonsieg nach dem Abstieg in die Kreisliga gelandet. Durch das goldene Tor von Diego Keller heimste das Team von Goran Spiroski den ersten Dreier beim FC Brome ein.

Es war über die gesamten 90 Minuten kein Spiel auf hohem Niveau. Dass sah auch Bromes Trainer Ralf Keller so: „In der Verfassung werden beide Mannschaften gegen den Abstieg spielen.“ Dabei hatte seine Elf in der Anfangsphase durchaus Möglickeiten die Führung zu erzielen. Die Ausbeute blieb allerdings kläglich. „Drei Mal alleine vor dem Tor, drei Mal gescheitert“, war Keller eher miesmutig. Der Gast aus Sprakensehl wurde den Bromern in den ersten 45 Minuten kaum gefährlich. Selbst bei einem Strafstoß in der 12. Minute, versprühte der Joseph Glassmann alles, nur keine Gefahr. Er versemmelte den Ball unterirdisch. Dennoch schlichen sich die Sprakensehler mit fortdauernder Spieldauer immer mehr in Richtung des Bromer Strafsraumes. Die Hausherren wurden dadurch im Defensivbereich immer nervöser und unkonzentrierter. Das gipfelte in der 84. Minute in einem katastrophalen Rückpass, den Diego Keller dankend aufnahm und zum 1:0-Siegtreffer für Sprakensehl verwertete.

„Wir haben nicht gut gespielt, unsere Chancen nicht genutzt und uns Schnitzer in der Abwehr geleistet. So wurde das zu einer unangenehmen Niederlage“, schlug Keller das Kapitel zu. Der Blick muss nach vorne gehen. Dann aber in deutlich besserer Verfassung, sonst droht der von Keller angemerkte Abstiegskampf.

Tor: 0:1 D. Keller (84.).

Gelb-Rot: Lüning (90.+4/SSV.).

Von Kai Schüttenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare