Frauenfußball – Bundesliga: Wolfsburger Duo verlängert Verträge um ein Jahr

„Sie bekommt die Zeit“: Keßler bleibt beim VfL – genau wie Hansen

Freudensprung: Nadine Keßler bleibt bis 2016 beim VfL...

ib Wolfsburg. Ganze 30 Minuten hat Nadine Keßler in der abgelaufenen Saison auf dem Platz gestanden. Und doch wissen der VfL Wolfsburg und die von Verletzungen gebeutelte Weltfußballerin sich zu schätzen. Ausdruck dafür ist die weitere Verbundenheit.

Keßler hat beim DFB-Pokalsieger – genauso wie Caroline Hansen – ihren Vertrag um ein Jahr verlängert.

...und auch Caroline Hansen (r.) hat um ein Jahr verlängert.

„Ich freue mich, dass Nadine Keßler uns die Treue hält. In Wolfsburg bekommt sie die Zeit, die sie benötigt, um vollständig genesen auf den Platz zurückkehren zu können“, erklärte Chefcoach Ralf Kellermann. Keßler, Antriebsfeder für die Riesen-Erfolge der letzten Jahre, macht aktuell in der Reha Fortschritte. Noch ist aber nicht abzusehen, wann die Mannschaftsführerin ins zurückkehren wird. Die 27-Jährige zeigt sich kämpferisch: „Ich freue mich über ein weiteres Jahr beim VfL und werde alles daran setzen, bald wieder auf die Beine zu kommen, um meinem Team zu helfen.“

Die norwegische Offensivspielerin Caroline Hansen kam im vergangenen Sommer von Stabæk FK nach Wolfsburg und verlängerte ihren Kontrakt vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2017. „Caroline Hansen hat schon im ersten Jahr trotz langer Verletzungspausen ihr großes Potential angedeutet. Ich freue mich daher besonders, dass sie frühzeitig entschieden hat, ihren Vertrag beim VfL zu verlängern,“ sagte Kellermann.

Auch die 20 Jahre alte Nationalspielerin ist begeistert: „Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe, länger beim VfL zu bleiben. Ich fühle mich in Wolfsburg zuhause und habe hier alles, was ich brauche. Ich bin stolz, Teil dieses Teams zu sein.“

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare