Hallenkreismeisterschaft – Altherren: Isenbüttel holt Pokal

MTV setzt sich Krone auf

+
Ohne Punktverlust in das Finale: Der MTV Isenbüttel war bei den Altherren-Hallenkreismeisterschaften in Gifhorn das Maß aller Dinge und schnappte sich den Pokal.

jk Gifhorn. Der MTV Isenbüttel ist das Maß aller Dinge. Bei den Fußball-Hallenkreismeisterschaften in Gifhorn schnappte sich der Kreisligist den Titel bei den Ü32-Mannschaften. Im Finale schlug der MTV die SG Hillerse/Leiferde knapp mit 2:1.

Der Weg dahin war für den Titelsieger alles andere als steinig und schwer. Denn in der Gruppenphase wurden die Gegner TSV Rothemühle, SV Meinersen und Vordorf ohne große Mühen besiegt. Mit neun Punkten und 12:1 Toren ging es in das Halbfinale. In Gruppe A dagegen setzte sich die SG Hillerse/Leiferde als Primus durch. Als Gruppenzweiter qualifizierten sich jeweils die SV Gifhorn und Rothemühle. In den Semifinals behielten die Gruppenersten dann auch die Oberhand und bekamen es somit im Endspiel miteinander zu tun. Dort sahen die Zuschauer in Gifhorn ein spannendes Duell mit dem besseren Ende für Isenbüttel, welches mit 2:1 gewann und sich somit die Krone aufsetzte. Die SG Wahrenholz/Schönewörde/Knesebeck war als einziges Nordkreis-Team mit von der Partie und enttäuschte als Titelverteidiger mit nur einem Punkt aus den drei Vorrundenpartien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare