Schlusspfiff... Handball – Landesliga MB: JSG-Debakel

Schönste war

So dynamisch agierten die B-Jugend-Handballer der JSG Wittingen/Stöcken (beim Wurf) höchst selten gegen Groß Lafferde. Der hiesige Nachwuchs bezog deshalb eine derbe 23:40-Heimklatsche in der Landesliga. Foto: Jansen

Wittingen. Frank Darges sah sich genötigt, ein Sorry an die Zuschauer zu richten. Nach einer indiskutablen Leistung fing sich die männliche B-Jugend der JSG Wittingen/Stöcken eine 23:40 (10:16)-Heimklatsche in der Handball-Landesliga gegen den MTV Groß Lafferde ein.

„Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht, als wir nach acht Minuten 1:6 hinten liegen“, staunte der JSG-Coach. Eklatante Fehler im Angriff und eine harmlose Abwehr luden die Gäste regelrecht ein. Eine frühe Auszeit brachte nur für fünf Minuten Besserung. Dann wieder das gleiche erschreckende Bild. „Ich habe die Halbzeitpause herbeigesehnt“, gab Darges zu.

Er versuchte, seine Jungs nochmals zu wecken. Vergebens. Das Fehlpass-Festival ging unaufhaltsam weiter. „Ich denke, es waren über 30 technische Fehler im gesamten Spiel“, zählte der Trainer die nackten Fakten auf. Bedeutend zu viel. Deshalb sei die Packung auch in der Höhe verdient gewesen. Darges: „Nun werden wir reden und uns mal Gedanken machen, wie wir aus diesem Schlamassel wieder rauskommen.“

JSG-Tore: Erxleben (5), Schmidt (4), Rolfs (3), Heinecke (3), Wegmeyer, Schulze (je 2), Bohne, T. Cordes, Borchers, Pesel (je1).

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare