Tennis – Jugendstreifzug: Tennis-Jugend des TSV mit fast optimaler Ausbeute / Tennis-Einhörner Meyer und Weverink siegen

Schönewördes schönes Wochenende

+
Die B-Juniorinnen des TSV Schönewörde entführten beim TC Lüchow nur einen Punkt. Grund zum Strahlen hatten die Tennis-Mädels aber trotzdem.

Ein (fast) perfektes Wochenende für die Tennis-Jugend des TSV Schönewörde: Vier Mannschaften waren im Einsatz, drei blieben siegreich. Nur die B-Juniorinnen konnten in der Regionsliga aus Lüchow (3:3) lediglich einen Zähler entführen.

Die A-Juniorinnen hingegen konnten beim SV Nienhagen den ersten Saisonsieg (4:2) einfahren.

A-Juniorinnen RL

SV Nienhagen –

TSV Schönewörde 2:4

Schönewördes Marieke Herz ging ihr Einzel (6:1, 6:2) abwartend an und konnte mit guten Schlägen überzeugen. „Es hat fast alles geklappt“, freute sich Trainer Thomas Knöfel. Gleiches gilt für Senta Knöfel. Sie war ihrer Kontrahentin technisch überlegen, sodass der Sieg (6:2, 6:3) nie in Gefahr war. Ausgeglichener gestaltete sich die Partie von Maja Fiehring. Nach vielen langen Ballwechseln behielt sie aber mit 6:3 und 7:5 die Oberhand. Emma Graf hatte mit über zwei Stunden das längste Duell des Tages zu absolvieren. Belohnt wurde sie für den Kraftakt nicht – 3:6 und 2:6. Herz/Knöfel konnten im Doppel dominieren. Nur im zweiten Satz ging die Konzentration etwas verloren (6:0, 6:4). Die 2:6 und 3:6-Niederlage von Graf/Fiehring war letztlich egal. Coach Knöfel: „Alle haben sich über den ersten Saisonsieg gefreut.“

B-Juniorinnen RL

TC Lüchow –

TSV Schönewörde 3:3

Konnten den ersten Saisonsieg einfahren: Die A-Juniorinnen des TSV Schönewörde gewannen 4:2 in Nienhagen.

Julia Weverink hatte gegen Lüchows Emilie Gnade keine Chance – 1:6 und 0:6. Isabel Gerke konnte mit 6:1 und 6:1 gegen ihre Gegnerin antworten und für den TSV ausgleichen. Mit dem gleichen Ergebnis konnte Mette Herz die Schönewörderinnen in Front bringen. Emily Lemke hingegegen konnte sich nicht durchsetzen (3:6, 3:6). Ausgeglichen ging es auch bei den Doppeln weiter. Während Gerke und Herz den nächsten Punkt einfahren konnten (6:2, 6:0), war Franziska Bloch und Lemke ein Sieg nicht vergönnt (3:6, 2:6). So mussten sich beide Teams mit der Punkteteilung abfinden.

TC GW Gifhorn II –

VfL Knesebeck 4:2

Wieder konnten die in der Vergangenheit nicht im erfolgsverwöhnten Knesebeckerinnen zwei Punkte holen, doch für einen Sieg reichte es nicht. Aenna Braun und Hannah Knoll konnte ihre Einzel für sich entscheiden. Doch im Doppel blieb der VfL knapp auf der Strecke. Braun Hedda Graf verloren den zweiten Satz nach 1:6 im ersten denkbar eng mit 5:7. Auf Messers Schneide stand auch die Partie von Knoll und Maira Dill – 3:6 und 4:6.

C-Junioren RL

SV Wagenhoff –

VfL Knesebeck 3:0

Nichts zu holen beim Staffelsieger: Knesebecks Marc Weber (3:6, 1:6) und Dennis Fabisch (2:6, 1:6) konnten im Einzel nicht punkten. Das Doppel mit Fabisch und Silas Rehwinkel blieb ebenso chancenlos – 0:6, 0:6. Dennoch können die Einhörner auf eine gute Saison zurückblicken.

Midcourt Jungen BL

TC GW Rotenburg II –

TSV Schönewörde 0:3

Julius Weverink (l.) und Nicholas Meyer (r.) siegten souverän mit 3:0 beim TC GW Rotenburg II.

Glatter Gang für die Gäste: Nicholas Meyer und Elias Weverink waren an diesem Tag nicht zu schlagen. Meyer (6:4, 6:4) und Weverink (6:3, 6:0) holten erst ihre Einzel nach Hause, um dann im Tandem mit 6:2 und 6:0 auch den dritten Punkt einzufahren.

Midcourt Jungen RL

TSV Schönewörde II –

SV Groß Oesingen 2:1

Die Einzel-Duelle gingen beide an die Gastgeber. Sowohl Elena Racareanu (6:3, 6:4 gegen Noah Gertken) als auch Noah Flohr (6:1, 6:1 gegen Nicolas Heers) siegten. Im Doppel mussten sich die Schönewörder allerdings dem Groß Oesinger Duo Jonah Claas Lange und Enna Marisa Feith mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben.

VfL Knesebeck –

SV Meinersen 2:1

Staffelsieg für die kleinen Tennis-Einhörner: Connor Klan, Jannis Meyer, Jonah Deinert und Sergej Peters landeten durch den 2:1-Sieg gegen Meinersen verlustpunktfrei auf dem Platz an der Sonne.

Von Michael Theuerkauf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare