Landesliga MB: JSG unterliegt Schöppenstedt / Darges verärgert über viele Fehler

Schämen für Sturm-Stückwerk

Krampf statt Können: Die B-Junioren der JSG (schwarze Trikots) mühten sich gegen Schöppenstedt, leisteten aber zu viele Fehlpässe.

Wittingen. Was war denn nur mit meinen Jungs los?, fragte sich Frank Darges, Trainer der B-Junioren aus Wittingen und Stöcken, nach dem Landesliga-Spiel gegen den TSV Schöppenstedt (25:29).

Gewinner-Grauen? Sieg-Schock? Anstatt nach zwei Spielen ohne Niederlage selbstbewusst aufzutreten und den zweiten Heimsieg einzufahren, wirkten die JSG-Handballer nervös und unsicher.

Nach einer 3:0-Führung riss der Faden. „Solch unnötige und katastrophale Fehlpässe. Dafür schäme ich mich so langsam“, fand Darges deutliche Worte. Bezeichnend sei ein Pass diagonal durch die gesamte Halle ins Aus gewesen, schilderte Darges, der sich an das Remis in Geismar (23:23) erinnert fühlte.

Schöppenstedt war es egal. Die Gäste nutzten die Fehler der JSG und zogen nach dem Rückstand bis zur Pause auf 14:12 davon.

Zwar gelang es den Gastgebern noch einmal in der zweiten Hälfte auszugleichen (18:18). Die Vielzahl an Ungenauigkeiten machte es den Gästen leicht. So fuhr Schöppenstedt mit einem einfachen Erfolg nach Hause. Dem Zweiten in Serie!

Tore: Arndt (7), Cordes (4), Pesel (4), Schmidt (1), Goetzie (3), Gülzau (1), Kuschel (1), Heinecke (3), Schulz (1).

Von Matthias Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare