Tischtennis: Sieg im Topspiel / Ummern weiterhin punktlos 2018

RaZa II ist der Titel kaum noch zu nehmen

+
War das schon das Meisterstück? Der verlustpunktfreie Spitzenreiter SSV RaZa II (Christoph Meyer) schüttelte den Verfolger MTV Wittingen durch das 9:4 weiter ab.

Riesenschritt für RaZa II: Der Kreisliga-Spitzenreiter kann den Sekt nach dem Triumph im Topspiel schon kalt stellen. Derweil kommt der gebeutelte VfL Ummern in der Rückrunde noch nicht in Tritt und wartet 2018 noch auf das erste Erfolgserlebnis.

---

Die Partien im Überblick:

Bezirksklasse

MTV Isenbüttel – SV Groß Oesingen 1:9

Kurz und schmerzlos. Der Tabellendritte Groß Oesingen hatte mit dem Sonntagsspiel in Isenbüttel überhaupt keine Probleme. „In nicht einmal anderthalb Stunden war der Drops gelutscht“, sagte SV-Akteur Thorsten Swit. Lediglich Holger Brandmeyer zog gegen Jörg Meyer in drei Sätzen den Kürzeren. Ein kleiner, zu verkraftender Schönheitsfleck.

• Punkte: Heinrich/Brandmeyer, Swit/Swit, Tetzlaff/ Lindmüller; Heinrich (2), T. Swit, R. Swit, Tetzlaff, Lindmüller.

---

Kreisliga Herren

VfL Germania Ummern – TuS Ehra-Lessien 3:9

Einmal mehr trat Germania Ummern nicht in Bestbesetzung an und bekam dies auch zu spüren. Neben dem Langzeitausfall Philipp Stöter fehlte praktisch auch Florian Landsmann, der Grippe-bedingt nur das Doppel spielen konnte. Die Gäste witterten somit von Anfang an ihre Chance, gewannen zwei der drei Doppel und gaben auch in der ersten Einzelrunde nur zwei Spiele ab – 3:5. Von nun an spielte nur noch der TuS und Tim Hoffmann beendete die Partie gegen Michael Alms dann zum 3:9. „Insgesamt konnten wir an diesem Abend nicht wirklich auf Augenhöhe mit den Gästen agieren“, so VfL-Akteur Landsmann. „Hervorheben möchte ich aus Ummeraner Sicht trotzdem die Leistung von Jörg Müller, der sein Einzel und auch das Doppel mit Rainer Kahle gewinnen konnte.“

• Punkte Ummern: Kahle/Müller, Alms, Müller.

---

VfL Germania Ummern – TTC Hankensbüttel 5:9

Wer hat den Stecker gezogen!? Ummern erlebte am Montagabend gegen Hankensbüttel eine kapitale Kehrtwende. Stark angefangen (5:1), aber auch umso stärker nachgelassen. „Uns ist zum Ende die Luft ausgegangen“, konstatierte VfL-Sprecher Florian Landsmann. Dabei konnte er selbst dieses Mal wieder voll mitwirken. Der 12:14-Satzverlust von Alms gegen Heiko Deden war der Anfang vom Ende für die Germanen, die im Anschluss nicht mehr die Kurve kriegten.

• Punkte – Ummern: Landsmann/Lux, Fricke/Alms; Landsmann, Lux, Fricke; Hankensbüttel: Deden/Busche; Wasserscheidt, Bischoff, Deden (2), Müller, Busche, Erdt (2).

---

MTV Wittingen – SSV Radenbeck-Z. II 4:9

Wer soll die RaZa-Reserve jetzt noch aufhalten? Durch den 9:4-Erfolg distanzierte der Spitzenreiter den ärgsten Verfolger aus Wittingen auf sechs Punkte. Auch SSV-Sprecher Dirk Jacob übt sich nicht mehr wirklich in Zurückhaltung: „Durch diesen Sieg sind wir der Meisterschaft sehr weit entgegengekommen. Es war wohl das entscheidende Spiel, denn nur noch Wittingen kann uns den Titel streitig machen.“ Nach zwei Doppelsiegen setzten sich auch Christoph Meyer und Chris Carminke im oberen Paarkreuz durch – 4:1 für RaZa. „Dieser Start war wichtig für uns“, unterstrich Jacob. Zwar konterten Ulrich Gott und Olaf Holz zum 3:4 aus MTV-Sicht, doch Andreas Tack und Andreas Zänker sorgten direkt für den Bumerang-Effekt. Im Anschluss ließ sich der designierte Meister nicht mehr aufhalten.

• Punkte – Wittingen: Schwenke/Busse, Schwenke, Gott, Holz; RaZa: Meyer/Carminke, Wiesensee-Bammel/Zänker; Meyer (2), Carminke, Jacob, Wiesensee-Bammel, Tack, Zänker.

---

4. Kreisklasse Herren

VfL Germ. Ummern III – TV Teichgut III 1:7

Die Gäste schienen es eilig zu haben und legten los wie die Feuerwehr. Die Hausherren waren kaum im Spiel angekommen, da stand es schon 0:6 für Teichgut. Jörg Müller konnte dann gegen Detlef Schultze noch den Ehrenpunkt erringen. Danach tütete aber Ralf Richter gegen Normen Meyer den 7:1-Auswärtssieg ein. „Insgesamt sind wir an diesem Abend kaum ins Spiel gekommen und mussten somit leider eine klare Niederlage hinnehmen“, resümierte Landsmann.

• Punkte – Ummern: Müller; Teichgut: Schultze/Richter, Cohrs/Helm; Richter (2), Schultze, Helm, Cohrs.

Von Ingo Barrenscheen und Jannis Klimburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare