Weitere Spieler für Isenhagener Initiative gesucht

HSG plant Renaissance der Handball-Herren!

Sie wollen wieder angreifen: Isenhagens Handball-Herren planen nach zwei Jahren Pause das Comeback. Foto: Archiv

ib Hankensbüttel. Die guten alten Zeiten – bei der Handball-Sparte des SV Hankensbüttel, sprich der HSG Isenhagen, sollen sie wieder aufleben. Dem Club schwebt vor, wieder eine Herren-Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Diese hatte sich vor zwei Jahren mangels Masse aufgelöst. Doch nun womöglich die Renaissance. „Es haben sich bereits einige Spieler aus dem alten Kader gefunden und wollen noch mal neu anfangen“, erklärt Rolf Refardt. Auch einige Neulinge hätten sich schon zu den arrivierten Kräften gesellt. „Aber leider fehlen uns für eine komplette Mannschaft noch ein paar Handball-Verrückte“, erklärt Refardt. Also auf zur HSG! Hauptziel der Isenhagener Initiative sei das Handball-Spiel und die Gemeinschaft, „nicht unbedingt der Aufstieg in höhere Ligen“, betont Refardt. „Bei uns steht der Spaß im Vordergrund.“

Das Team trifft sich immer mittwochs um 20 Uhr in der Sporthalle der Hauptschule Hankensbüttel an der Wittinger Straße. Wer Lust und Interesse hat – egal ob mit oder ohne Handballerfahrung – kann sich dort unverbindlich informieren. Trainiert wird die HSG von Urgestein Wolfgang Symmank.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare