40. Reitsport-Wettkampf der Pferdefreunde Müden u.U.

817 Pferde beim Jubiläums-Turnier

+
Katharina Wuth (RuF Isenhagener Land/auf Lullabye) ist mittlerweile Stammgast in Müden (oberes Bild), Helvi Melzian (RFV Altendorf) siegte auf Amanda M beim M-Springen (unteres Bild).

Müden. Seit 1977, also genau 40 Jahre, findet in Müden an der Aller bereits das traditionelle Reitturnier statt.

„Mittlerweile werden auch für die aktiven Turnierreiter Zwei-Sterne-Springprüfungen der Klasse M angeboten, die auch Teilnehmer aus weiter Ferne nach ‘Klein Wiesbaden’ locken“, erklärt der Vorsitzende der Pferdefreunde Müden und Umgebung, Heiko Gratilow. 817 Pferde gingen in 26 Prüfungen an den Start.

„Mit 1200 Nennungen liegen wir aber noch unter dem Vorjahresergebnis“, so der Vorsitzende ein wenig enttäuscht. Nun, das tat der Stimmung auf dem Turniergelände keinen Abbruch. Höhepunkte des ersten Tages waren das Teamspringen des Bezirksreiterverbandes Braunschweig und die Ponystilspringprüfung Kl. A um den Vogeley Cup. In der Springpferdeprüfung belegte Carsten Titsch (RuF Isenhagener Land) auf Fifty Shades den fünften Platz. In der Springprüfung Kl. L kam Alexandra Schulze (RuF Wittingen) auf Ascada As auf Rang vier. Chiara-Linnea Peters vom PJRV Knesebeck siegte in der Stil-Springprüfung Kl. A auf A Troublemaker. Jana Engelhard (RuF Isenhagener Land) belegte auf Sergeant Pepper den 5. Platz.

Der zweite Tag begann mit den Dressurprüfungen. Helvi Melzian vom RFV Altendorf gewann die abschließende Springprüfung des Tages (Kl. M) auf Amanda M. In der Springprüfung Kl. L belegte Lisa Melzian (RFV Altendorf) auf Weline den zweiten Platz, Johannes Hagemann (RuF Hankensbüttel) mit Carl de Luxe den dritten. Ein Highlight am Abschlusstag war der Teamwettbewerb „Jagd um Punkte und Torwandschießen“. Hier gab es einen Heimsieg für die Pferdefreunde Müden. Ronja Harms auf Montenegro hatte sich mit André Wiedenroth (Spielertrainer TuS Müden-D. II) den richtigen Torwandschützen besorgt, der dann auch zweimal traf.

Die abschließende Zwei-Sterne-Springprüfung Kl. M mit Stechen gewann Sitta Waitz (Volkmarode) mit Emmi. Florian Habermann aus Ehra-Lessien auf Indorado und Alma-Mara Hagemann (RuF Hankensbüttel) auf Indian Summer wurden Dritter und Vierte. Insgesamt waren die Organisatoren sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf. Katharina Wuth (RuF Isenhagener Land) war mit Pferd Lullabye in Müden und meinte: „Ich komme seit fünf Jahren immer wieder gern hierher.“

Von Siegfried Glasow

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare