Fußball – Bezirksliga: Gryglewski hört nach vier Jahren auf

Paukenschlag am Taterbusch!

+
Ein Trainer mit Weitblick... Torben Gryglewski verkündete noch vor Ablauf der Hinrunde sein Aus als Trainer zum Saisonende. Zu welchem Verein es ihn zieht, verriet der Coach nicht. 

Wahrenholz. Was für eine Meldung kurz vorm Ende der Hinrunde! Torben Gryglewski wird den Fußball-Bezirksligisten VfL Wahrenholz verlassen und nach der laufenden Spielzeit einen neuen Trainerjob annehmen.

Das gab der Übungsleiter am Freitagabend dem Verein und der Mannschaft zu verstehen – die Entscheidung sei unumstößlich. Die Wahrenholzer Mannschaft reagierte laut Gryglewski verständnisvoll auf den Wechselwunsch des Trainers, der überzeugt ist, dass das Team einen neuen Impuls gut vertragen könne: „Nach vier Jahren ist der Zeitpunkt gekommen, aufzuhören.“ Weitere Gründe für den Wechsel führte der Noch-Trainer nicht an. Gryglewski fällte die Entscheidung auch deshalb so früh, weil er mit dem Verein im Guten auseinandergehen möchte: „Außerdem hat der VfL jetzt genügend Zeit, um einen Nachfolger zu finden.“

Zu welchem Verein er am Saisonende wechseln wird, wollte er indes noch nicht verraten. „Eventuell gibt es da in der nächsten Woche aber schon etwas zu verkünden“, so Gryglewski, der die laufende Spielzeit so gut wie möglich abschließen will: „Wir werden in den restlichen Spielen alles raushauen und für einen guten Abschluss sorgen, bevor ich dann gehe.“

Spartenleiter Stefan Frommelt konnte so kurzfristig noch keinen Nachfolger benennen, hat aber ein paar Kandidaten auf seiner Liste. Bis Mitte Januar möchte Frommelt den Nachfolger vorgestellt haben, betonte aber: „Wir gehen im Guten mit Torben auseinander.“

Von Christian Thiemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare