eFootball KL/KK: ...und ein Wesendorfer Lebenszeichen

Packender Titelkampf...

Lebenszeichen! Der Wesendorfer SC (von links Lukas Behlendorf, Jarne Fromhage und Noah Ehmke) holte kürzlich seinen ersten Gesamtsieg. Foto: PRIVAT
+
Lebenszeichen! Der Wesendorfer SC (von links Lukas Behlendorf, Jarne Fromhage und Noah Ehmke) holte kürzlich seinen ersten Gesamtsieg.

Gifhorn – Spannung pur in den Gifhorner eFootball-Ligen. Die Fahnen des Nordkreises hebt dabei der SV Langwedel hoch: Er ist nach der Disqualifizierung vom VfL Rötgesbüttel (das IK berichtete) der Herbstmeister der hiesigen Belletage.

Ballast hat dagegen der Wesendorfer SC mit seinem ersten Saisonsieg abgeworfen.

Nach einer souveränen Vorstellung gegen den FSV Adenbüttel Rethen sind die Langwedeler die Macht der Kreisliga. Die Schwarz-Weißen sicherten sich drei Punkte und 15:6 Tore und führen deshalb die Kreisliga an. „Natürlich haben wir vom Ausschluss von Rötgesbüttel profitiert und sind jetzt ein paar Plätze nach oben gerutscht. Wir hoffen, dass wir uns dort festsetzen können“, freut sich SVL-Akteur Timo Schiller.

Das Meisterschaftsrennen dürfte dabei zu einem wahren Krimi werden. Platz eins und sechs trennen nur fünf Punkte. Das ist eng! „Es ist ordentlich Spannung oben drin durch die Abmeldung von Rötgesbüttel“, blickt Steven Melzian, eFootball-Beauftragter des NFV-Kreis Gifhorn, auf das virtuelle Oberhaus.

Erstmals der Sieger

Eine Last ist derweil dem Wesendorfer SC von den Schultern gefallen. Zu den zwei Siegen gegen Rötgesbüttel am grünen Tisch ist nun der erste selbst-erkämpfte Erfolg dazugekommen, wodurch die Blau-Weißen ein Lebenszeichen im Keller gesetzt haben. Etwas überraschend war der Sieg gegen den Titel-Aspiranten 1. FC Wedelheine (13:9 Tore). „Natürlich war das für uns alle eine Erleichterung. Nach so vielen Spielen ohne Gesamtsieg tun die drei Punkte besonders gut“, freut sich WSC-Konsolenkicker Jarne Fromhage, der von einem „sehr guten Tag“ seines Teams gesprochen hat: „Wir wussten, dass wir auch Mannschaften ärgern können, die oben mitspielen. Der Sieg freut uns auch ganz besonders für unseren Trainer Julian Hoppe, der uns nie aufgegeben hat und uns immer motiviert hat.“

Führungswechsel

In der 1. Kreisklasse B gab es unterdessen eine Wachablösung an der Tabellenspitze. Der FSV Vorhop-Schönewörde hat die Pole Position des spielfreien FC Ohretal übernommen. Kurios: An diesem Spieltag ist es in dieser Division die einzige tabellarische Veränderung gewesen. Ansonsten blieb alles beim Alten. Die A-Staffel führt weiter souverän der SV Barwedel an.

VON ROUVEN PETER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare