Fußball – Bezirkspokal, 1. Runde: 0:1-Niederlage gegen Reislingen-Neuhaus

Novize Wittingen zu zaghaft

Kampfstark, aber mit zu wenig Offensivdrang: Der VfL Wittingen/S. (r. Robert Böttger) schied durch die 0:1-Heimniederlage gegen den SV Reislingen-Neuhaus in der ersten Bezirkspokal-Runde aus. Foto: Barrenscheen

Wittingen. Ausgerechnet die viel gerühmte Abteilung Attacke lahmte. Weil Novize VfL Wittingen/S. am gestrigen Sonntag nur spärlich Zug zum Tor entwickelte, ist der Bezirkspokal-Zug auch schon wieder abgefahren. 0:1 (0:1) gegen den SV Reislingen-Neuhaus.

Dennoch blickte Co-Trainer Bernd Borchers nach der Standortbestimmung keineswegs mit sorgenvollem Blick auf den Bezirksliga-Start in zwei Wochen. „Da ist mir nicht bange. Wenn wir wieder das schnelle Umschaltspiel aus der Kreisliga hinbekommen.“ Denn defensiv standen die Brauereistädter weitestgehend sehr gut, befand Borchers. Nur in der Schlussphase, als der VfL alles in die Waagschale legte, kam Reislingen-Neuhaus zu dicken Kontermöglichkeiten. Beim Tor des Tages bereits in der 9. Minute hatte Wittingens Defensive allerdings gepatzt. „Ein Ballverlust, alle waren in der Vorwärtsbewegung, dann ging’s klack-klack-klack“, schilderte der VfL-Coach die entscheidende Szene des Spiels.

Die Platzherren hätten ihrerseits bereits selbst in Führung gehen können. Doch der pfeilschnelle André Liedtke erwischte gestern nicht seinen allerbesten Tag. Gleich dreimal tauchte er im Laufe der Partie frei vor Reislingens Keeper auf, zog in den 1:1-Duellen aber jedes Mal den Kürzeren. Borchers haderte: „Eigentlich macht er solche Dinger. Aber er schaltet den Kopf nicht aus, wie es sich für einen Stürmer gehört. Er darf nicht zu lange nachdenken.“

Insgesamt präsentierte der arrivierte Bezirksligist aus Reislingen die reifere Spielanlage. Der VfL hätte aber mit „Kampf und Laufbereitschaft“ dagegengehalten, meinte Borchers. „Nur unser Umschaltspiel war eben zu zaghaft. Sie hatten nicht den richtigen Drall loszugehen.“ Dank der angezogenen Handbremse konnte der SVR das knappe Resultat verwalten.

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare