Modern- und Jazz-Dance – TV Jahn Rühen räumt ab / 4tune Erster, Happy Beatles Zweiter

Niedersachsen-Titel und DM-Ticket!

Rühen. Das gallische Dance-Dorf hat wieder zugeschlagen! Seit Jahren mischt der TV Jahn Rühen mit seinen Formationen die städtische Konkurrenz im Modern und Jazz Dance auf.

So auch am vergangenen Sonntag: Da sprang beim Niedersachsenmeister-Cup ein Titel und Ticket zu den Deutschen Meisterschaften hinaus!.

Morgenstund’ hat Gold im Mund: Für die Kindergruppe 4tune bewahrheitete sich dieses alte Sprichwort wieder einmal. Schon um 6 Uhr in der Früh machte sich die TVJ-Gruppen samt Fans mit dem Reisebus auf dem Weg nach Dörverden bei Bremen.

Und Fortuna war 4tune hold: Unter Leitung von Trainerin Nadja Speh avancierten die Rühener Tanzküken mit ihrer Choreographie „Out of space“ nach einem fehlerfreien und ausdrucksstarken Final-Durchlauf zum neuen Niedersachsenmeister! Die stärksten Konkurrenten VfL Wolfsburg und VfL Westercelle wurden auf die weiteren Treppchenplätze verwiesen. Für 4tune das Nonplusultra. „Das ist das Höchste, was die Kinder erreichen können. Sie stehen noch unter Welpenschutz. In dieser Altersklasse gibt es noch keine deutschen Wettkämpfe. Erst ab dem Jugendbereich wieder.“

Haarscharf schrammte der TV Jahn Rühen dann am Doppeltriumph vorbei. Die arrivierten Happy Beatles – 2006 Deutscher Meister, 2009 Vize – schlitterten sage und schreibe nur um ein Zehntel am Landestitel vorbei und landeten in der Altersklasse 18+ auf Platz zwei hinter der Göttinger Gruppe Agila! „Das war leider sehr knapp“, meinte Speh. „Unser Finaldurchlauf war nicht ganz perfekt.“

Doch die Freude bei den fröhlichen Käfern überwog. Denn mit ihrem Thema „Verschollen“ ertanzten sie sich die Fahrkarte zum Deutschland-Cup im September im westfälischen Witten. Speh: „Bei diesem Ereignis dabei zu sein, ist immer eine tolle Aktion.“

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare