Fußball – 1. Kreisklasse 1: Axel Krüger ersetzt Matthias Bock beim FC Ohretal

Neuer Trainer und höhere Ziele

+
Axel Krüger (v. l.) wird neuer Trainer beim FC Ohretal. Vereinschef Dirk Uhl und Vorgänger Matthias Bock freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem Beetzendorfer. 

Radenbeck – Neue Besen kehren gut! Das zumindest besagt ein bekanntes Sprichwort. Ob das beim FC Ohretal auch der Fall ist, wird sich zeigen. Der Vertreter der 1. Fußball-Kreisklasse 1 hat mit Axel Krüger nämlich einen neuen Trainer verpflichtet.

Und der würde gern die starke Saison 2018/2019 seines Vorgängers und künftigen Assistenten Matthias Bock, die auf Platz sechs endete, toppen. Sicherlich kein leichtes Unterfangen für den neuen Mann an der Seitenlinie.

Krüger wohnt im westaltmärkischen Beetzendorf und war zuletzt beim SV Arendsee in der Kreisliga Salzwedel tätig. Diese Aufgabe liegt mittlerweile auch schon wieder zwei Jahre zurück. „Henning Meyer (stellvertretender Vorsitzender/Anm. der Redaktion) hat mich angerufen und gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, beim FC Ohretal zu arbeiten. Daraufhin haben wir uns getroffen und alles Wichtige besprochen, ehe vor fünf bis sechs Wochen die mündliche Einigung erzielt wurde“, verrät Krüger.

Er verfolgte fast die komplette Rückrunde des FCO ganz genau und konnte daher bereits einen Eindruck gewinnen: „Der Verein ist allgemein sehr gut organisiert, die Mannschaft verdammt jung, aber das Positive hat eindeutig überwogen.“ Es gab in den letzten Jahren kaum ein Wochenende, an dem der B-Lizenz-Inhaber keinen Sportplatz aufsuchte. „Es musste einfach wieder etwas Richtiges kommen“, erklärt Krüger, der zum ersten Mal überhaupt in Niedersachsen arbeitet. Am 21. Juli bittet er seine Mannen zum Trainingsauftakt und peilt mit ihnen einen Platz unter den ersten Vier an: „Das sollte möglich sein, wenn wir uns vernünftig vorbereiten.“

Neu beim FCO sind Lauren Schneidewind (FC Jübar/Bornsen), Florian Schneider (VfL Vorhop) und Justus Lahmann (A-Jugend JSG Isenhagen), während sich Malte Matte in Richtung Landesligist SV Teutonia Uelzen verabschiedet. Ex-Coach Matthias Bock übernimmt auf eigenen Wunsch den Posten des Co-Trainers, von dem Torben Thiele zurücktritt.

VON FLORIAN SCHULZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare