Fußball – Bezirkspokal: Wahrenholz nach Isenbüttel

Neue VfL-Devise: Mehr Mut – Offensive!

In starker Frühform: VfL-Neuzugang Christian Sterz (am Ball) übernimmt schon das Kommando in der Mittelfeldzentrale.

mth Isenbüttel. Erste Runde Bezirkspokal. Eigentlich hört man aus allen Seiten das Gleiche: „Das ist nur ein weiteres Vorbereitungsspiel. “ So sieht es auch der VfL Wahrenholz, wenn er am Sonntag (15 Uhr) zum Staffelkonkurrenten MTV Isenbüttel reisen muss.

Beim MTVI hat im Sommer ein großer Umbruch stattgefunden – sieben Abgänge, zehn Neue. Mit Alban Krasniqui (SV Gifhorn) und Christian Balzereit (MTV Wasbüttel) haben sich zwei gefährliche Stürmer den Hehlenriedern angeschlossen. Doch das spielt im Taterbusch dieser Tage keine Rolle. Die Partie gegen Isenbüttel sei „ein reines Trainingsspiel“, betont Benjamin Wrede, Co-Trainer der Wahrenholzer.

Nach intensiven Trainingseinheiten und einigen kleineren Testspielen wie beim Vorhoper Wochenpokal geht es nun an den spielerischen Feinschliff. Das Taterbusch-Team habe in den letzten Wochen „viel Gas gegeben und sehr gut gearbeitet“, lobt Wrede.

Einer hat dabei ganz besonders auf sich aufmerksam gemacht: Neuzugang Christian Sterz. Trotz seines jungen Alters spielt im er im Mittelfeld-Zentrum eine dominante Rolle. Zweikampfstark, laufstark, passsicher – das Kraftpaket bringt alles mit, was ein Sechser braucht.

Doch auch Ali Jfeily befindet sich einer sehr guten Verfassung, merkt der Co-Coach von Chef-Trainer Torben Gryglewski an. Eventuell beflügelt den trickreichen Flügelstürmer das offensivere Spielprinzip der Wahrenholzer. Anders als in der letzten Spielzeit, will der VfL nämlich sein Heil verstärkt im Angriff suchen.

Die Ansätze waren beim Wochenpokal schon erkennbar: Pressing, Gegenpressing, hoch stehende Abwehrreihe – der VfL will Druck machen. Der Aufwand ist groß und noch funktioniert es nicht reibungslos, denn auch die Anfälligkeit bei Kontern war zu erkennen. Kein Problem, meint Wrede: „So lange wir immer ein Tor mehr schießen als der Gegner...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare