Fußball – Bezirksliga: FC Brome spielt schon wieder 2:2

Das neue Lieblingsergebnis

+
Dem Gastgeber die kalte Schulter gezeigt: Der FC Brome (l. Dennis Ackermann, M. Jan Steckhan) entführte nach erheblichen Startproblemen immerhin noch ein 2:2-Unentschieden vom MTV Gamsen.

Gamsen – Direkt gegenüber vom Sportplatz des MTV Gamsen liegen der Hopfengarten und der Malzweg. Nun, zumindest nach der ersten Halbzeit schien es so, als sollte für den Neu-Bezirksligisten FC Brome im Premieren-Gastspiel am gestrigen Sonntag Hopfen und Malz verloren zu sein.

Doch den ernüchternden ersten 45 Minuten folgte eine Steigerung. Und die reichte, um das neue Lieblingsergebnis einzufahren. Ein 2:2.

Schwache erste Hälfte

So hatten die Burgherren schon in den regulären 90 Minuten im Bezirkspokal gegen Hehlingen gespielt. Und auch am ersten Spieltag gegen Wilsche. Nun also der 2:2-Hattrick. Wird das Standard? „Scheint so“, schmunzelte Teammanager Hendrik Joswig. Wobei sich der FCB mit der abermaligen Punkteteilung im Grunde glücklich schätzen konnte. Denn der erste Durchgang war unerklärlicherweise völlig am Aufsteiger vorbeigelaufen in Gamsen. „Wenn uns einer zur Halbzeit gesagt hätte, das Spiel endet 2:2, hätten alle sofort unterschrieben“, bekräftigte Joswig.

Vorne keine Aktion

Denn offensiv fanden die Gäste vor den Augen ihrer großen mitgereisten Anhängerschar praktisch nicht statt. „Wir hatten vorne keine Aktion – und dadurch das große Problem, dass wir uns nicht entlasten konnten“, so der Teammanager. Es dauerte eine Weile, bis der MTV den Nutznießer gab. Und fast hätte sich Brome mit dem Pausenpfiff bei einer Riesen-Gelegenheit auch noch das 2:0 gefangen. „Dann wäre es verdammt schwer geworden, zurückzukommen“, pustete Joswig tief durch.

Mit März kommt Wende

Doch mit der Hereinnahme von Michael März fuchste sich die Mannschaft von Mark-Oliver Schmidt dann eben doch in diese zunächst holprige Partie. Nachdem zunächst ein Tor von Maurice Schultz wegen Abseits-Stellung aberkannt wurde, glich Joker März nach einer Flanke von Mahmut Chabaan dann doch aus. Letzterer glänzte auch beim 1:2 durch Lucas Spellig als Initiator mit einem weiten Freistoß. Doch der FCB fing sich noch den Ausgleich. Und hatte obendrein bei zwei Gamsener Lattentreffern von Kamel Nemr mächtig Glück.

Zweites Spiel, zweiter Punkt: Mühsam ernährt sich das Bromer Eichhörnchen.

VON INGO BARRENSCHEEN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare