Schießen – Landesliga Luftgewehr Auflage: SGi-Trio liegt nach Sieg und Niederlage vor finaler Runde auf Rang zwei

Nach Nervenkrieg: Oesingen büßt Spitze ein

Auf dem Schießstand herrschte höchste (An-)Spannung. Foto: privat

Groß Oesingen. Kleiner Purzelbaum die Erfolgsleiter hinunter: Das Luftgewehr Auflage-Trio der SGi Groß Oesingen hat am dritten von vier Wettkampftagen die Tabellenführung in der Landesliga eingebüßt.

Wie schon in der Runde zuvor trat das Team die Heimreise mit gemischten Gefühlen an. Das erste Duell gegen den SV Baden gewannen die Groß Oesinger noch knapp 2:1. Dass mit dem bisherigen Tabellenzweiten ein starker Widersacher warten würde, war der SGi klar. Klaus Hummel zeigte Nerven und verlor mit 295:298 Ringen. Doch seine Teamkollegen wetzten diese Scharte wieder aus: Wolfram Seidel (299:295 Ringe) und Holger Hannuschka (298:295) wendeten das Blatt.

So weit, so gut. Die Hauptrolle im zweiten Mann-gegen-Mann-Match gegen den SV Bötersen-Höperhöfen fiel dann Fortuna zu. Seidel schoss gute Serien und kam insgesamt auf 298 Ringe. Doch das reichte diesmal nicht, denn sein Gegner legte eine lupenreine 300 hin! Dramatisch der Verlauf bei Hannuschka: Nach zwei 99er-Serien erlitt er einen kleinen Einbruch und blieb insgesamt bei 295 Ring stehen. Punktgleichheit mit seinem Kontrahenten. Und auch nebenan spielte sich ein kleines Drama ab: Hummel verbuchte eine 100er- und eine 99er-Runde, sein Gegner blieb zweimal fehlerfrei. „Ein Nervenkrieg“, meinte der Groß Oesinger. Mit einer 100 rettete auch er sich in eine Patt-Situation.

Also ging es ins Stechen. Alle vier Schützen gaben ihren Alles-oder-Nichts-Schuss ab. Sofort wurden die Treffer mit der Teilermaschine ausgewertet. Hummel gewann ganz knapp mit 10,3 gegen 10,2, doch Hannuschka zog wiederum mit seiner 10,1 hauchdünn den Kürzeren. Die SGi damit geschlagen.

Doch Groß Oesingen fiel weich, steht in der Tabelle auf dem guten zweiten Platz. Am 12. Januar 2013 steigt der letzte Durchgang. Rivale beim Finale ist die SGes Ricklingen.

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare