Frauenfußball – Landesliga: Wahrenholz unterliegt mit 3:5 gegen SV Wendessen

Nach 3:0-Führung: VfL geht Luft aus

+
Da war mehr drin! Der VfL Wahrenholz (Mitte) verspielt eine souveräne Führung und verlor am Ende mit 3:5 gegen den SV Wendessen. 

jk Wahrenholz. Big Points verspielt! Die Damen vom VfL Wahrenholz haben in der Fußball-Landesliga eine 3:0-Führung hergeschenkt und unterlagen dem Tabellenzweiten SV Wendessen nach 90 Minuten mit 3:5.

Schon vor dem wichtigen Spiel gegen den SV Wendessen musste VfL-Trainer Stefan Theuerkauf improvisieren, denn Torhüterin Bastiane Kraasz meldete sich mit einer Grippe ab. Dafür stand Lea Winkelbauer zwischen den Pfosten. Doch das schien den VfL nur weiter zu motivieren. Denn die Hausherrinnen überraschten den Gegner mit schnellen Spielzügen und führten nach nur 26 Minuten bereits mit 3:0. Delia Wilkens (4.) eröffnete den Torreigen. Regina Schulze (20., 26.) legte mit einem Doppelpack nach. „Wir hatten den Gegner voll im Griff. Alles was wir uns vorgenommen haben, hat auch funktioniert“, unterstrich Theuerkauf. Allerdings ließen sich die Gäste von dem deutlichen Rückstand nicht unterkriegen, fanden schnell zurück in die Partie. Michelle Borchert (34.) und Shari-Denise Scheer (43.) verkürzten noch vor der Pause auf 3:2.

Die Wahrenholzerinnen kämpften weiter um jeden Zentimer, doch mit der Zeit gingen die Körner aus. Der SVW dagegen spielte sich in einen Rausch und übernahm die Führung. Lina-Elisabeth Heidrich (65.) erzielte den Ausgleich, Julia Wagner (81.) eine Viertelstunde später per Elfmeter die Führung. In der Schlussphase machte der VfL hinten auf und bekam dafür die Rechnung. Torjägerin Finja Heidrich (86.) sorgte mit dem 5:3 für die Entscheidung. „Es ist natürlich ärgerlich, weil mehr drin war“, haderte der Übungsleiter.

• VfL Wahrenholz: Winkelbauer – Beinhorn, Scheffler, T. Schulze, Alms (79. Harms) – Wilkens (46. Schillberg), Nikolai, Stechert, Vogel (40. Pieper) – Claus, R. Schulze.

• Tore: 1:0 Wilkens (4.), 2:0, 3:0 Schulze (20., 26.), 3:1 Borchert (34.), 3:2 Scheer (43.), 3:3 L. Heidrich (65.), 3:4 Wagner (81./FE), 3:5 F. Heidrich (86.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare