Handball – Oberliga Herren: Für Wittingen zählt gegen Soltau nur der Sieg

Es muss nicht schön sein...

Auf Stefan Tietz (beim Wurf) müssen die Wittinger Handballer gegen Soltau verzichten. Foto: Barrenscheen

Wittingen. Auf der Kinoleinwand waren 101 Dalmatiner ein Blockbuster. Axel Bühlow, Trainer der Oberliga-Handballer vom VfL Wittingen, hofft vor dem heutigen Keller-Duell gegen den MTV Soltau (19. 15 Uhr), dass sechs Terrier die Zuschauer von den Sitzen reißen werden.

Anders als im Hinspiel (39:42), als die Bühlow-Riege praktisch „ohne Abwehr“ antrat, erwartet der Wittinger Coach im für den Klassenerhalt möglicherweise entscheidenden Spiel „mehr Biss“. Speziell Johann Schultze, der anstelle von Stefan Tietz (privat verhindert) auflaufen könnte, soll dies vorleben.

„Johann ist Mann gegen den Mann ganz stark. Er ist ein Terrier, der an der Wade – oder in diesem Fall am Oberkörper – hängt“, lobte Bühlow seinen Verteidigungsspezialisten. „Ich hoffe, dass seine Mitspieler das dann auch mitkriegen, sich eine Scheibe abschneiden und auch zupacken.“

Beim Tag der offenen Tür in Soltau habe Wittingen trotz „guter Angriffsleistung“ die starke MTV-Offensive einfach passieren lassen. „Die konnten durchmarschieren, ohne dass wir zupacken.“ Das soll jetzt vermieden werden. „Wir müssen konzentriert dagegen gehen“, so Bühlow, der vor allem vor Edwin Hamidic warnt. Mit 195 Treffern ist der Soltauer Rückraumspieler zweitbester Torjäger der Liga. „Schließlich geht es um etwas“, sagt Bühlow. Entweder Soltau setzt sich auf drei Punkte von den Wittingern ab oder der VfL überholt den Konkurrenten im Abstiegskampf. „Es zählt nicht, wie gewonnen wird“, verdeutlicht Bühlow die Bedeutung der Begegnung. Ein Punkt sei allenfalls gegen den Ersten genug. Gegen einen direkten Widersacher müsse aber schon gewonnen werden.

Bühlow hofft, dass sein Team – in das Lars Schulz wieder zurückkehren wird – gut ins Spiel findet und dem Gegner gleich in den „ersten zehn Minuten den Zahn zieht.“ Das kann gelingen: Wenn Wittingens Terrier gleich richtig Biss zeigen.

Von Matthias Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare