Werner Forjahn neues Ehrenmitglied

Danke! MTV Stöcken zeichnet vier Urgesteine aus

Werner Forjahn wurde für seine 75-jährige Treue zum Ehrenmitglied des MTV Stöcken ernannt.
+
Stolze 75 Jahre lang hält Werner Forjahn dem MTV Stöcken nun schon die Treue. Dafür wurde er nun zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.
  • Ingo Barrenscheen
    VonIngo Barrenscheen
    schließen

Stöcken – Seit 96 Jahren existiert der MTV Stöcken bereits. Mehr als drei Viertel dieser Tradition hat Werner Forjahn mitbegleitet. Das Urgestein war einer von vier Jubilaren, die nun für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet wurden. Nachdem die eigentlich immer zu Jahresbeginn abgehaltene Mitgliederversammlung aufgrund des Corona-Lockdowns verschoben worden war, wollte der Vorstand mit der Ehrung seines verdienten Quartetts nicht so lange warten.

  • MTV Stöcken würdigt außerhalb der vertagten Jahreshauptversammlung vier verdiente Mitglieder.
  • Werner Forjahn für 75-jährige Treue zum neuen Ehrenmitglied ernannt.
  • Alle Geehrten eint ein sehnlicher Wunsch...

Als nachträgliche Osterüberraschung würdigte die erste MTV-Vorsitzende Anke Forjahn ihren Schwiegervater Werner Forjahn nicht nur für dessen 75-jährige Mitgliedschaft, sondern überreichte ihm als Bonbon zusätzlich auch noch die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied.

Der 92-Jährige plauschte natürlich ein wenig aus dem Nähkästchen: Er selbst habe nur ein einziges Mal Handball gespielt. Dabei sei er mit einem Mitspieler am Kopf zusammengestoßen und habe sich so schwer verletzt, dass er direkt wieder aufhörte. Danach habe er lieber nur zugeschaut – und Ratschläge gegeben, meinte das MTV-Mitglied alter Garde. Solange er noch zu Hause in Stöcken leben konnte, habe er bis zuletzt bei den Heimspielen die schon erwachsenen Enkel Dennis in Wittingen und Corinna in Bodenteich angefeuert. Ganz früher habe er in Stöcken geturnt, später dann im Verein geschossen, am liebsten beim Preisschießen. Dank eines vorherigen negativen Coronatests der Vorsitzenden durfte die Übergabe der Ehren-Urkunde und Leckereien im Altenheim erfolgen, wo Werner Forjahn seit einiger Zeit gepflegt wird.

Auch die weiteren Ehrungen gingen Corona-konform über die Bühne. Die MTV-Chefin zeichnete ihren langjährigen früheren Vorgänger und heutigen Ehrenvorsitzenden Wolfgang Thoms für 60 Jahre Zugehörigkeit zur blau-weißen Sportlerfamilie aus. Sage und schreibe 30 Jahre hatte er die Geschicke des Vereins geleitet und dabei insbesondere für die Handballjugend höchste Verdienste erworben, wofür ihm auch das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde. Auch mit nun fast 93 Jahren schaut er – mit Hilfe seines Rollators – häufig noch auf dem Sportplatz nach dem Rechten.

Thoms’ Sohn Rainer wurde bei dieser Gelegenheit direkt mitgeehrt. Er hält seit 50 Jahren zur Stange. Von jüngster Kindheit an hat sich auch Thoms junior besonders dem Handballsport verschrieben. Seit 40 Jahren ist er zudem als Handballschiedsrichter für den MTV in ganz Niedersachsen unterwegs und daher immer noch topfit – zumindest solange der Wettkampfbetrieb noch möglich war... Zudem ist Rainer Thoms im MTV-Vorstand für den Stöckener Sportplatz und die Halle zuständig.

Forjahn bedankte sich beim Familien-Tandem ganz herzlich für ihr unermüdliches ehrenamtliches Wirken für den Verein mit Ehrennadeln und verschiedenen flüssigen und süßen Leckereien.

Zu guter Letzt durfte die Vorsitzende in Gannerwinkel noch Kathrin Alpers für 25-jährige Vereinszugehörigkeit belobigen. Forjahn honorierte deren Mitarbeit über mehrere Jahre als Schriftführerin im Verein sowie ihren Einsatz im Handballbereich, insbesondere als Betreuerin und Zeitnehmerin.

Bei allen Ehrungen offenbarte sich der sehnliche Wunsch, dass der normale Sportbetrieb hoffentlich bald wieder aufgenommen werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare