Fußball – Kreisliga: Wittingen nur 1:1

Die Luft wird immer dünner

+
Langsam aber sicher wird es eng für den VfL Wittingen/Suderwittingen (M. Joseph Glassmann) im Abstiegskampf. Mit dem einen Punkt kann sich der FC Brome (r. Ahmed Chaaban) mehr anfreunden.

Wittingen. Mit dem letzten Angriff lief Sven Arndt noch einmal auf das Tor der Bromer, aber statt zu lupfen, versuchte er es mit Gewalt, schoss den Torwart an und scheiterte kläglich. Ergebnis unterm Strich: 1:1-Remis, für Wittingen zu wenig.

Von vorne erzählt: Der VfL Wittingen/Suderwittingen hatte in der ersten Halbzeit das spielerische Übergewicht und auch ein Plus an Chancen. So scheiterte bereits in der fünften Minute Tim Bendig mit einem Hochkaräter. Es sollte bis zur 35. Minute dauern, ehe Sven Arndt die Brauereistädter durchaus verdient in Führung schoss. Brome hatte im Grunde keine großen Chancen, glich aber nur kurz später zum 1:1 aus. Nach einem Freistoß standen sich die Wittinger selber im Weg, Bromes Riaan-Philip Schmidt aber genau richtig und schon stand es 1:1.

Halbzeit zwei verlief ausgeglichen und von den Chancen her deutlich ereignisreicher. Beide Teams hatten das Visier hochgeklappt und suchten ihr Heil in der Offensive. Phasenweise hielt Christoph Pörschke im Kasten des VfL die Hausherren mit guten Paraden im Spiel.

Aber auch Arndt oder Kai Eschert hätten die Hausherren wieder in Führung bringen können. Und dann kam eben die letzte Minute, als Arndt frei auf das Bromer Tor lief, es aber eben mit Gewalt und nicht mit Gefühl probierte. „Unterm Strich geht das Ergebnis in Ordnung, aber in unserer Situation ist das einfach viel zu wenig“, musste Wittingens Coach Peter Dierks eingestehen.

Von Kai Schüttenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.