Fußball – Bezirksliga: Wahrenholz verliert in Reislingen-Neuhaus 1:2 und rutscht auf Platz vier ab

Luft raus! VfL hält nicht mehr mit

Zu spät: Im Spitzenspiel beim SV Reislingen-Neuhaus lief der VfL Wahrenholz (r.) meistens nur hinterher. Durch die 1:2-Niederlage musste der Nordkreis-Club den Gegner an sich vorbeiziehen lassen.

Reislingen. Den letzten Schritt vor der Winterpause in der Fußball-Bezirksliga konnte der VfL Wahrenholz nicht mehr machen. Im Spitzenspiel bei Verfolger SV Reislingen-Neuhaus unterlag das Team von Trainer Torben Gryglewski 1:2 (1:1) und rutschte auf Platz vier ab.

„Wir haben zu Recht verloren, haben jegliche Geilheit auf den Sieg vermissen lassen“, ärgerte sich der VfL-Trainer.

Mit Marcel Kröger und Niklas Germer als Abräumer vor der Abwehr hatte Gryglewski versucht, in einem 4-2-3-1-System das spielstarke Reislinger Mittelfeld im Zaum zu halten. Das gelang nur phasenweise. „Es hat uns an Kompaktheit gefehlt“, monierte der Wahrenholzer Coach, der darin aber nicht die Ursache für zwei „vermeidbare Gegentore“ sah.

Die Schwarz-Gelben machten einfach den letzten Schritt nicht mehr. Vor dem 0:1 wollte die VfL-Deckung einen langen Ball ins Toraus rollen lassen. Die Hausherren setzten aber nach und brachten einen Pass in die Mitte, den Adam Drasyk aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte. „Halbherzig. Ziemlich schlecht“, meckerte Gryglewski über das fehlerhafte Abwehrverhalten. [...]

Von Matthias Jansen

Mehr zum Spiel lesen Sie in der Montagsausgabe des Isenhagener Kreisblattes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare