Eishockey – DEL: Grizzlys Wolfsburg verpflichten Torwart aus Bremerhaven

Jerry Kuhn: „Ein sehr guter Fang“

Da ist den Grizzlys ein dicker Fisch ins Netz gegangen: Torwart Gerald ‘Jerry’ Kuhn verstärkt den Vizemeister zur neuen Saison.
+
Da ist den Grizzlys ein dicker Fisch ins Netz gegangen: Torwart Gerald ‘Jerry’ Kuhn verstärkt den Vizemeister zur neuen Saison.
  • Ingo Barrenscheen
    VonIngo Barrenscheen
    schließen

ib Wolfsburg. Tradition verpflichtet. . . Seit Jahren können die Grizzlys Wolfsburg immer ein starkes, deutsches Torhüter-Tandem vorweisen. Und das bleibt auch so!

Der frisch gebackene Vizemeister hat den Wechsel von Sebastian Vogl zum DEL-Rivalen Straubing Tigers kurzerhand kompensiert und für die kommenden zwei Jahre Gerald Kuhn (31) von den Fischtown Pinguins aus Bremerhaven verpflichtet.

Jerry, wie der Deutsch-Amerikaner mit Spitznamen heißt, wird künftig mit Nationalkeeper Felix Brückmann die Schlüsselposition in letzter Instanz auf dem Eis bekleiden. Spätestens in der abgelaufenen Spielzeit hat sich Kuhn im deutschen Oberhaus einen Namen gemacht. Mit einer Fangquote von 92,0 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,68 war der Schlussmann einer der Hauptgaranten für den steilen Aufstieg des DEL-Neulings aus der Seestadt. Bremerhaven scheiterte bekanntermaßen in seinem ersten Erstliga-Jahr erst im Playoff-Viertelfinale am späteren Meister München. Neben seinem künftigen Teamkollegen Brückmann und Kölns Keeper Gustav Wesslau wurde der Neu-Grizzly für die Wahl zum Torhüter des Jahres in der DEL nominiert.

„Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm einen sehr guten Fang gemacht haben“, freut sich Manager Karl-Heinz Fliegauf. Er hatte frühzeitig die Angel nach der künftigen Nummer 35 ausgeworfen: „Nachdem sich bereits zum Jahreswechsel abzeichnete, dass Sebastian Vogl aufgrund seiner familiären Situation zurück nach Bayern wechseln möchte, haben wir uns sehr frühzeitig um Jerry bemüht. Er hat eine außerordentlich gute Saison in Bremerhaven gespielt.“ Kuhn, übrigens in der Saison 2012/13 mit Olimpija Ljubljana slowenischer Meister, sei unheimlich ehrgeizig, sehr beweglich und reaktionsschnell. Fliegauf ist sich sicher: „Mit Felix und Jerry haben wir wieder ein Top-Duo, das sich gegenseitig pushen wird und bei dem am Ende die Mannschaft der Gewinner sein soll.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare