Reiten – 21-Jährige aus Strothe gewinnt Preis des Isenhagener Kreisblattes

Igbal hat das richtige Händchen: Auf Ideallinie zur IK-Siegerin

Strahlende Siegerin: Fabiana Iqbal freut sich über den Sieg mit Arabesque 53 im Preis des Isenhagener Kreisblattes. Sportchef Ingo Barrenscheen gratuliert. Foto: Jansen

mj Allersehl. Das Geschick im Umgang mit den Pferden ist ihr in die Wiege gelegt worden. Fabiana Iqbal, die am gestrigen Donnerstag die dritte Abteilung zum Preis des Isenhagener Kreisblattes gewann, stammt aus einer Reiterfamilie.

Schon der Urgroßvater habe das Händchen für die Vierbeiner gehabt, erzählt die 21-Jährige, die mit Arabesque 53 dieses Mal nicht zu schlagen war.

Zwischen den Hindernissen sechs, sieben und acht fand Iqbal die ideale Linie durch den Parcours und holte mit ihrem „Schimmelchen“ den nötigen Vorsprung heraus. „Da konnte ich gut schnippeln“, strahlte die Amazone aus Strothe nach dem M*-Springen.

Dass es ausgerechnet mit Arabesque 53 zum Sieg reichte, freute Iqbal besonders. „Ich habe ihn seit er drei Jahre alt ist. Er gehört fast schon zur Familie“, meinte die kommende Studentin, die zuvor auch schon in zwei Abteilungen eines L-Springens einen ersten und einen zweiten Platz belegt hatte.

Die weiteren Abteilungen zum Preis des Isenhagener Kreisblattes gewannen Björn Biedermann, Horst Hinrichs (beide RVFV Eichengrund-Lentföhrden) und Frank Johannsen (RFV Estetal). Erfreulich aus Nordkreis-Sicht, dass Alma-Mara Hagemann aus Hankensbüttel in der vierten Abteilung des IK-Preises mit Sylvia H den dritten Platz der Endabrechnung belegte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare