Volleyball – Bezirksliga Damen: VG empfängt Nienhagen II und Meinersen

Mit Heimbonus zum Sieg

Die Volleyballerinnen der VG Hankensbüttel-Knesebeck freuen sich auf ihre ersten beiden Heimspiele vor heimischer Kulisse in Knesebeck. Foto: privat

Knesebeck. Vorfreude gepaart mit Sieghoffnungen: Die Volleyball-Frauen der VG Hankensbüttel-Knesebeck bestreiten am Sonnabend ab 15 Uhr ihre ersten beiden Heimspiele in der Bezirksliga in Knesebeck.

Die erste Partie gegen den SV Nienhagen II gilt als die schwierigere von beiden. „Dieser Gegner ist zwar nicht unschlagbar, hat es uns in der Vergangenheit jedoch nicht leicht gemacht. Daher müssen wir sehen, wie wir in unserem zweiten Saisonspiel zurecht kommen“, sagt Spielerin Stefanie Krebiel. Im anschließenden Spiel gegen die SV Meinersen sind die ersten Ligapunkte schon eher in Reichweite. „Da rechnen wir uns mehr Chancen aus“, sagt Krebiel. Die Mannschaft setzt auf den Heimbonus und erhofft sich die nötige Unterstützung von den Rängen. „Wir freuen uns sehr auf unsere ersten Heimspiele in dieser Saison“, meint Krebiel.

Nach dem verhaltenen, aber vielversprechenden Start beim Saisonauftakt in Uelzen (1:3) wird das Zusammenspiel der neuformierten Mannschaft forciert. Krebiel ist zuversichtlich: „Es ist genügend Potenzial da, das Hoffnung macht. Dieses Potenzial blitzte bei den Pokalspielen und auch im ersten Satz gegen Uelzen auf.“ Allerdings müssen die Gastgeberinnen auf zwei Stammspielerinnen (Karin Janke und Frauke Lukas – beide im Urlaub) verzichten.

Von Arek Marud

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare