1. az-online.de
  2. Sport
  3. IK-Sport

„Konzentriert gewesen“: Zweiter Sieg in Serie

Erstellt:

Von: Marvin Scholz

Kommentare

Konzentriert und fokussiert: Melina Kamke steuerte acht Treffer zum Auswärtserfolg der wieblichen A-Jugend beim TSV Wietzendorf bei.
Konzentriert und fokussiert: Melina Kamke steuerte acht Treffer zum Auswärtserfolg der weiblichen A-Jugend beim TSV Wietzendorf bei. © Marvin Scholz.

Wietzendorf – Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung! Die weibliche A-Jugend der SG VfL Wittingen/Stöcken siegte im Landesliga-Spiel beim TSV Wietzendorf souverän mit 33:17 und holt den zweiten Sieg in Serie.

Schon früh legte die Riege den Grundstein für den klaren Triumph. „Von Anfang an haben wir konzentriert aufgespielt und waren fokussiert bei der Sache“, durfte sich Trainerin Lara Hendel nach der Partie freuen. Ab der 7. Minute warfen die Brauereistädterinnen die Führung und ließen den Vorsprung nicht mehr los. Zur Halbzeit jubelte die WA über eine komfortable 19:8-Führung.

Nach kurzer Schwäche-Phase folgt Überlegenheit

Dass ein Spiel nicht in allen Aspekten perfekt laufen kann, ist als durchaus normal einzuordnen. „Es haben sich nach der Halbzeit ein paar Fehler eingeschlichen, die Konzentration und Kommunikation hat in der Abwehr nicht ganz gepasst“, analysierte die Übungsleiterin. Mithilfe des starken Teamgeistes hat die Riege aber nicht nachgelassen und das Konzept in Gänze weiter umgesetzt. Binnen neun Minuten vollstreckte der hiesige Verein stolze neunmal vor dem Tor des Gegners und ebnete den Weg zum verdienten Erfolg.

„Über die zwei Siege in zwei Partien freuen wir uns natürlich. Dennoch dürfen wir uns jetzt nicht ausruhen“, relativierte Hendel den aufgekommenen Frohsinn. Das Trainer-Trio werde weiter von Spiel zu Spiel gucken und alles mitnehmen, was im Bereich des Möglichen liegt. Der Saison-Start ist aber geglückt. ms

Tore: Amelie Herzberg (9), Melina Kamke (8), Julika Skerhutt (7), Charlotte Hawellek (5), Jule Lümmer (3), Laura Jördens (1).

Auch interessant

Kommentare