1. az-online.de
  2. Sport
  3. IK-Sport

Trotz Siebenmeter-Wucher: Weibliche A-Jugend siegt knapp gegen Ehmen

Erstellt:

Von: Marvin Scholz

Kommentare

Ungewohnter Wucher: Die WA (am Ball Amelie Herzberg) scheiterte neunmal beim Siebenmeter-Werfen. Für einen 20:19-Sieg über Ehmen reichte es dennoch.
Ungewohnter Wucher: Die WA (am Ball Amelie Herzberg) scheiterte neunmal beim Siebenmeter-Werfen. Für einen 20:19-Sieg über Ehmen reichte es dennoch. © Marvin Scholz.

Mörse/Wittingen – Es hätte nicht zwangsläufig zu einem Nerven-Krimi kommen müssen. Aber immerhin gelang der weiblichen A-Jugend der SG VfL Wittingen/Stöcken im ersten Landesliga-Spiel des Jahres ein 20:19-Auswärtssieg beim HSC Ehmen.

Dabei ließ das Team von Trainerin Lena Zergiebel den Gegner keinen Fuß in die Tür setzen und führte rasch mit 5:0. Es folgte eine Phase der Unkonzentriertheit. Ehmen kam nach über eine Viertelstunde wieder auf 5:7 heran. Auffällig und eher untypisch für die SG VfL-Nachwuchsriege: Die Effizienz im Siebenmeter-Wurf. Akteurin Amelie Herzberg vergab den ersten Hochkaräter nach über 13 Minuten. Es sollte nicht der einzige Fehlwurf dieser Art bleiben. „Durch individuelle Fehler, schnelle Abschlüsse und Wurfpech ließen wir den Gegner wieder rankommen“, kratzte sich Zergiebel den Kopf. Zur Pause lagen die Brauereistädterinnen lediglich mit einem Tor in Front (11:10).

Trotz „Hektik und Unkonzentriertheiten“ ein Sieg

Das Leistungs-Niveau rief die WA nach der Pausen-Sirene wieder ab. Nach 45 gespielten Minuten stand immerhin ein Vier-Tore-Vorsprung zubuche. Doch der Schlendrian vor dem Kasten blieb bestehen: Julika Skerhutt (zweimal) und Melina Kamke blieb es nicht vergönnt, die Torfrau vom Siebenmeter-Punkt zu überwinden. „Durch Hektik und Unkonzentriertheiten wurde es schwer“, unterstrich auch die Übungsleiterin. Schlussfrau Amelie Schüttenberg zeigte aber eine bockstarke Partie und hielt dein Kasten weitestgehend sauber.
Am Ende also das Happy End: „Wir sind froh darüber, die zwei Punkte mitgenommen zu haben.“

SG VfL-Tore: Amelie Herzberg (6), Nane-Sophie Buhr (5), Sophie Neuling, Jule Lümmer, Charlotte Hawellek (je 2), Julika Skerhutt, Melina Kamke, Laura Christin Jördens (je 1).

Auch interessant

Kommentare