Teichguter wollen nun kostengünstigere Variante erarbeiten / Anhaltende Nachwuchssorgen / Liedtke geehrt

Hallen-Anbau: Erster Entwurf für TVT zu teuer

Bei der Jahreshauptversammlung des TV Teichgut wurde der scheidende Kassierer Norbert Liedtke (3.v.l.) für seine Verdienste geehrt. Carina Köther (l.) tritt die Nachfolge an. Foto: Feith

nf Teichgut. Nachwuchs- und Platzmangel: Das sind die zwei Kardinalprobleme des TV Teichgut, wie bei der Jahreshauptversammlung deutlich wurde. Diese fand in der Turnhalle statt – und genau die stand am Freitag im Mittelpunkt des Interesses.

Dem 226 Mitglieder starken TVT unter Leitung von Ralf Richter mangelt es an Hallenkapazitäten. Deshalb stellte der Vorstand Pläne für eine Turnhallen-Erweiterung vor. Zusammen mit der Planschmiede Hankensbüttel waren im Vorfeld zwei Varianten eines Anbaus durchgeplant und auch in Zahlen gebracht worden. Problem: Das vorgestellte denkbare Finanzierungskonzept stellte sich mit einem zu hohen Investitionsaufwand dar. Auch die laufenden Kosten wären für den Verein derzeit nicht tragbar.

Quintessenz der Versammlung: Es muss eine Kosten-Nutzungs-Abwägung erarbeitet werden – für eine kostengünstigere und dauerhafte Lösung. Auch die letztendliche Frage, ob es ein Dorfgemeinschaftshaus oder eine Sportstätte werden soll, muss der TVT noch klären. Als erste Maßnahme wurde ein vierköpfiger Arbeitskreis gewählt, der sich der Problematik annimmt.

Die anwesende Bürgermeisterin Friedhilde Evers sagte Unterstützung seitens der Gemeinde Wahrenholz für ein derartiges Bauprojekt in diesem aktiven Verein zu.

Ebenfalls gegensteuern heißt es in der nicht neuen Thematik Nachwuchssorgen. Den einzelnen Teichguter Sparten fehlt es seit Jahren an Jugendlichen. Eine Überlegung: Mit einer Aktion wie einem „Tag der offenen Tür“ soll die junge Generation angelockt werden.

Ansonsten läuft es rund im Sportbetrieb, stellte Richter fest. Im Jahresprogramm 2012 sind die Auftritte der Theatergruppe, das Kinderfasching und das traditionelle Heideblütenfest – diesmal mit einem neuen Festwirt – fest verankert.

Geehrt mit Nadel und Urkunde wurde an diesem Abend Nicole Meyer für 25 Jahre treue Mitgliedschaft. Eine besondere Auszeichnung erhielt Norbert Liedtke, der seine Vorstandsarbeit als Kassierer nach 15 Jahren niederlegte. Er bedankte sich bei der Führungsriege und den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Zur Nachfolgerin wurde einstimmig Carina Köther gewählt, die nun nach vielen Jahren wieder für weibliche Unterstützung im Vorstand sorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare