Handball – Landesliga Damen: VfL Wittingen besiegt direkten Konkurrenten Lehre

20 gute Minuten reichen

+
Ganz wichtiger Sieg: Der VfL Wittingen (M. Annemarie Piep) setzte sich gegen den Abstiegskonkurrenten Lehre durch.

jk Wittingen. Nicht voll durchgezogen, aber am Ende hat es gereicht. Die Damen vom VfL Wittingen überzeugten zwar nicht über die ganze Distanz, trotzdem bezwang die Mannschaft von Trainer Kai Fischer den VfL Lehre in der Handball-Landesliga mit 27:21.

Eigentlich hätte die Partie auswärts ausgetragen sollen. Weil die Halle in Lehre belegt war, fand das Duell in Wittingen statt.

„In beiden Halbzeiten haben wir gut begonnen, doch dann auch wieder stark nachgelassen. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison. Dennoch bin ich natürlich zufrieden, dass wir den Sieg geholt haben“, analysierte der Übungsleiter. Dabei legte der VfL los wie die Feuerwehr, führte nach neun Minuten bereits mit 7:2. Doch zu viele technische Fehler luden Lehre zu einfachen Toren ein. Bis zum Pausenpfiff stellten die Hausherrinnen den alten Abstand her – 16:11.

Die Halbzeitansprache von Fischer schien Wirkung hinterlassen zu haben, denn der Auftakt in die zweite Hälfte war ebenso furios. Doch erneut brach die gesamte Mannschaft ein, sodass der Gast ordentlich aufholte. Zu mehr sollte es nicht mehr reichen, denn nach 60 Minuten stand ein 27:21-Erfolg für Wittingen auf dem Papier.

Damit holten die Brauereistädterinnen den dritten Sieg der Spielzeit und genießen nun fünf Punkte Vorsprung auf Lehre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare