Jahresbilanz des RFV Isenhagener Land: Reit-Nachwuchs mit starken Leistungen auf Turnieren in Niedersachsen / Gute Ausbildung

Große Sprünge: Allersehler Talente in guter Form

Ann-Julie Kroppenstedt begeisterte mit Winterkönig bei Prüfungen in Niedersachsen, erhielt die Traumnote 8,0. Zwölf Platzierungen standen 2013 für sie zu Buche.

red Allersehl. Dass der Reiternachwuchs des RFV Isenhagener Land in Topform ist, hat er auch im Jahr 2013 auf Turnieren in großen Teilen Niedersachsen gezeigt.

Trotz ihres jungen Alters konnten sich die Talente in anspruchsvollen Dressur- und Springprüfungen platzieren und somit den Verein in der Region präsentieren.

Glänzende Leistungen zeigte vor allem die erst 15-jährige Helena Utech, die mit ihrem Pony Nobel insgesamt 13 Platzierungen in Dressurprüfungen der Klasse L erritt. Ihren Siegeswillen bewies die Amazone bei den Kreismeisterschaften in Meine, wo sie sich souverän den Kreismeistertitel der Leistungsklassen 3 und 4 sicherte.

Auch bei den Bezirksmeisterschaften der Ponyreiter, die auf dem Pferdesportfestival 2013 in Allersehl ausgetragen wurden, war sie ganz vorne mit dabei. Hier musste sie sich mit dem 2. Platz zufriedengeben. Bei den Landesmeisterschaften in Hannover schaffte sie es, bei großer Konkurrenz in das Finale einzuziehen und wurde in der Endwertung gute Siebte.

Eine weitere Anwärterin auf den Bezirksmeistertitel der Ponyreiter 2013 war Svea-Nele Runniger, die sich den Titel bereits im Jahr 2011 sichern konnte. Sie musste die Titeljagd vorzeitig beenden, da ihr Pony Dynamit krankheitsbedingt ausfiel. Insgesamt erritt sie in der Saison mit Dynamit und Leonardo sechs Platzierungen in Dressurprüfungen der Klasse L und ist mit 16 Jahren bei Turnieren auf M-Niveau anzutreffen.

Mit 19 Platzierungen in Dressur- und Springprüfungen der Klasse E und A ist Laureen Pape wie im vorangegangen Jahr „Schleifensammlerin Nummer 1“ des RFV Isenhagener Land. Trotz des Umstiegs auf die Großpferde Germany und Henna konnte sie an die Erfolgsserie der letzten Jahre anknüpfen.

Mit Traumnoten bis zu 8,0 war Ann-Julie Kroppenstedt mit ihren Pferden Winterkönig und Laurentin mehrfach siegreich in Dressur- und Springprüfungen der Klasse A. Stilsicher konnte sie zwölf Platzierungen in der Umgebung erreiten.

Auch Sina Henneberg startete mit ihrem Erfolgspferd Allright sowie ihrer Nachwuchsstute Crazy Comtess in Springprüfungen der Klassen A bis M. In Meine und Vorsfelde sicherte sie sich mit Allright ihre ersten Platzierungen auf M*-Niveau. Insgesamt konnte die 17-Jährige 13 Platzierungen auf ihrem Erfolgskonto verbuchen.

Ebenfalls erfolgreich in M-Springprüfungen war Mona Prilop, die sich mit ihrem Airborne in Clenze und Müden/Aller hoch platzieren konnte. Aber auch ihre Nachwuchspferde konnten der Konkurrenz trotzen, sodass sie insgesamt sechs Erfolge feiern konnte.

Die zahlreichen Platzierungen des Allersehler Nachwuchses basieren auch auf der Arbeit der Ausbilder Rick Klaassen und Marcel Buchheim, die auf der Reitanlage Bock qualifizierten Unterricht anbieten. Buchheim rangiert in der Spring-Rangliste auf Bundesebene mit 227 Erfolgen auf Rang 190. Zu den Erfolgen des Allersehler Reiters zählen unter anderem sechs Siege sowie 34 weitere Platzierungen in Springprüfungen der Klasse S.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare