Judo – Grand Prix Düsseldorf 2017: Große Bühne

Giovanna bei den ganz Großen

mth Düsseldorf/Ehra-Lessien. Große Bühne beim Grand Prix: Giovanna Scoccimarro geht heute beim Judo Grand Prix Düsseldorf 2017 auf die Matte. Es ist eine erstklassig besetzte Veranstaltung.

Unter den Teilnehmern werden auch drei Goldmedaillen-Gewinner der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro sein.

Giovanna Scoccimarro.

Angesichts der namhaften Konkurrenz geht Scoccimarro ohne allzu große Erwartungen in das Turnier. „Zumal es auch erst meine zweite Teilnahme an einem Grand Prix beziehungsweise Grand Slam ist.“ Ein unbeschriebenes Blatt ist die Lessienerin auf der nationalen wie internationalen Judo-Bühne indes nicht. So konnte sie Anfang des Jahres bei den Deutschen Meisterschaften die Bronzemedaille erkämpfen.

Am Sonnabend geht das Judo-Juwel in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm an den Start. Gegen wen sie in den Ring muss, entscheidet sich kurzfristig. Das sei aber sowieso egal. Bei einem Turnier der Güte wie dem Grand Prix in Düsseldorf seien alle Kontrahenten sehr gut.

Wie weit sie kommen wird, vermag Scoccimarro nicht zu beurteilen. Das hängt natürlich auch davon ab, wen es in der Vorrunde zu schlagen gilt. Diesbezüglich ließ sich die 19-jährige Judoka vom MTV Vorsfelde doch noch zu einem kleinen Los-Wunsch hinreißen. Scoccimarro schmunzelnd: „Eine Japanerin muss es ja nun nicht unbedingt sein...“

Der Grand Prix gastiert bereits zum achten Mal in Düsseldorf. Im letzten Jahr erlebte das Turnier einen wahren Zuschauerboom. 8500 Judo-Begeisterte strömten an den drei Wettkampftagen in die Halle.

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare