Hallenfußball – Avacon-Cup: U13 wird Gruppenletzter / Groß Oesingens Leon Menzendorf überzeugt

Gifhorner Auswahl chancenlos

+
Hinten von links: Trainer Hendrik Boy, Trainer Torben Gryglewski, Luis Wiegmann, Igor Poloczek, Tobias Schulz, Trainer Dirk Topf. Vorne: Theo Schlichting, Philipp Schmidtke, Marcel Stankiewicz, Janneck-Kai Hoffmann, Leon Menzendorf.

Barsinghausen. Auch das gehört dazu: Die Gifhorner Fußball-Talente bekamen beim Avacon-Cup des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) die Grenzen aufgezeigt. Das Team vom Trainergespann Hendrik Boy, Dirk Topf und Torben Gryglewski wurde in der Vorrunde Gruppenletzter.

Die U13 des VfL Wolfsburg wurde souverän Erster und qualifizierte sich für die Halbfinalrunde.

Beim Coach Gryglewski hielt sich die Enttäuschung allerdings in Grenzen: „Etwas mehr hatten wir uns schon erwartet. Aber man muss einfach eingestehen, dass die anderen Mannschaften mehr Qualität hatten.“

Bei der 0:1-Auftaktniederlage gegen die Selektion des NFV-Kreises Hannover-Land-West wäre „vom Gefühl her etwas drin gewesen.“ Im Großen und Ganzen beendeten die Gifhorner D-Jugend-Talente aber „zu Recht als Tabellenletzter“ die Vorrunde.

Am einzigen Spieler aus dem Nordkreis lag es aber nicht. Gryglewski war von der dargebotenen Leistung von Leon Menzendorf sehr angetan. „Er hat mich positiv überrascht. Obwohl er körperlich eher klein ist, hat er sich in der Spitze sehr gut behauptet“, lobte der Trainer den Stürmer des SV Groß Oesingen, der zwei Treffer für die Gifhorner erzielen konnte.

Es war die letzte Ausgabe des traditionsreichen Turniers des NFV in Barsinghausen. Aufgrund der DFB-Vorgabe, dass in der Halle nur noch Futsal gespielt werden soll, wird in Zukunft auf den Hallenwettbewerb verzichtet. Gryglewski, der auch die Bezirksliga-Herren des VfL Wahrenholz trainiert, erklärt den gänzlichen Verzicht so: „Wir wollen die besten Fußballer Niedersachsen und nicht die besten Futsal-Spieler suchen.“ Die Freiluft-Variante des Avacon-Cups soll in die Fußstapfen des beliebten Budenzaubers treten.

Von Michael Theuerkauf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare