Fußball – 2. Kreisklasse 1: Aufstieg nach 5:2-Gala / SVGO II trotzdem zufrieden

MTV Gamsen III hat die Nase vorn

Nichts war’s mit dem Aufstieg: Der SV Groß Oesingen II (r. Lorenz Cordes) verpasste die 1. Kreisklasse. Gamsen III machte seine Hausaufgaben, siegte 5:2. Die SVGO-Reserve unterlag derweil Steinhorst (l. Dirk Apitius).
+
Nichts war’s mit dem Aufstieg: Der SV Groß Oesingen II (r. Lorenz Cordes) verpasste die 1. Kreisklasse. Gamsen III machte seine Hausaufgaben, siegte 5:2. Die SVGO-Reserve unterlag derweil Steinhorst (l. Dirk Apitius).
  • Rouven Peter
    VonRouven Peter
    schließen

Gamsen/Groß Oesingen – Im Fernduell der 2. Fußball-Kreisklasse ging es am letzten Spieltag noch um den dritten Aufstiegsrang. Der MTV Gamsen III hatte dabei die Nase vorn, siegte 5:2 gegen Brechtorf II und ließ Groß Oesingen II hinter sich.

Die hatten ohnehin schon vor dem Spiel gewusst, keine Chance mehr zu haben, verloren 3:4 gegen Steinhorst.

MTV Gamsen III – TSV Brechtorf II 5:2 (3:0)

„Es herrscht natürlich Ausnahmezustand“, berichtete MTV-Coach Rene Vranken, während im Hintergrund laute Musik zu hören war. Vor zwei Jahren gegründet, in der 3. Kreisklasse gestartet, steht jetzt der Durchmarsch in die 1. Kreisklasse. „Was will man mehr?“, fragte sich Vranken zurecht. Sein Team führte bereits zur Pause 3:0 und ließ keine Zweifel aufkommen, ob es den nächsten Aufstieg verbuchen würde. Nach dem 3:0 „war es eigentlich ein Selbstläufer“, empfand der Heimcoach. Zwar baute der Aufsteiger den Kontrahenten noch einmal unnötig auf, so richtig ins Wanken kamen die Hausherren aber nicht mehr. Vranken: „Unterm Strich war es souverän.“ Die Feierlichkeiten nach dem Spiel nahmen kaum ein Ende, doch die richtige Fete soll erst am Sonnabend steigen, damit am Sonntag alle regenerieren können. „Der eine oder andere hat sich für den Montag schon freigenommen“, ließ Vranken durchblicken. Die Freude kannte kaum Grenzen. „Für mich persönlich ist das grandios“, offenbarte Vranken.

  • Tore: 1:0 Björn Lahmer (10.), 2:0 Stefan Knust (37.), 3:0 Marco Schwägermann (40.), 3:1 Bastian Ketelhut (61.), 4:1 Lahmer (64.), 4:2 Björn Krögerrecklenfort (74.), 5:2 Mario Ziegler (88.).

SV Groß Oesingen II – SV Steinhorst 3:4 (2:2)

„Wir waren informiert“, erzählte SVGO-Coach Sören Goltermann. So wussten die Gastgeber bereits vor dem Anpfiff, dass der Aufstieg außer Reichweite ist. Die Gamser traten bereits zwei Stunden vorher an. Groß Oesingen II machte seine Hausaufgaben – vorerst – trotzdem und führte 2:0. Goltermanns Elf versäumte es, das dritte Tor zu markieren. Das wusste Steinhorst knallhart auszunutzen. Zur Pause stand es 2:2. Komplett gedreht hatte der SVS die Partie Anfang der zweiten Hälfte mit den Treffern zum 4:2. Ernst-Adrian Cordes gelang vor dem Schlusspfiff nur noch das 3:4. „Über die Saison gesehen bin ich zufrieden“, bekräftigte Goltermann, der offensiv in die nächste Saison blickt: „Unser Anspruch ist mindestens Platz drei.“

  • Tore: 1:0 Ernst-Adrian Cordes (12.), 2:0 Pierre Evers (21.), 2:1 Carsten Pelzer (27.), 2:2 Sören Pirch (45.), 2:3, 2:4 Jan Möller (53., 63.).
  • Gelb-Rot: Oesingens Lorenz Cordes (57.)

VON ROUVEN PETER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare