Ju-Jutsu – VfL Knesebeck hofft auf neue Mitglieder für Selbstverteidigung

Flexibeler Fitnesskick

Knesebeck. Der Klügere gibt nach. Eine Weisheit, die sich praktisch auch auf die moderne Selbstverteidigungs-Sportart Ju-Jutsu ummünzen lässt.

Denn bei der sanften Kunst, wie sie wortwörtlich heißt, machen sich Aktive durch Nachgeben oder Ausweichen die Kraft des Angreifers zunutze. Gepaart mit Einflüssen aus anderen Artverwandten wie Judo, Karate oder Aikido ergibt sich ein äußerst flexibles und ganzheitliches Training. Das beim VfL Knesebeck schon seit vielen Jahren praktiziert wird. Allerdings könnte gerade die Erwachsenen-Gruppe frisches Blut vertragen.

„Wir haben jedes Jahr das Problem, dass die Abiturienten im Sommer weggehen und wir mit einer kleinen Gruppe dastehen“, erklärt Trainer und Spartenleiter Torsten Westphal. Klein, aber oho! Und damit dies auch so bleibt, hofft der Knesebecker Ju-Jutsu-Clan auf neue Mitglieder. „Nicht, dass uns irgendwann die Hallenzeiten gestrichen werden“, betont Westphal.

Das Schöne an Ju-Jutsu: Es gibt im Grunde keine Altersbeschränkung. Von 16 bis 70 – „überhaupt kein Problem“, meint Westphal. Wer sich fit genug fühlt, kann jederzeit den Quereinstieg wagen. „Das Training ist so gestaltet, dass niemand überfordert wird.“

Beim Ju-Jutsu bleibt kein Muskel kalt. Ausdauer, Fitness, dazu Koordinationsfähigkeit: Die (Kampf-)Sportart bietet viele Facetten. Nicht zu vergessen der Selbstverteidigungs-Gedanke. Eingangs jedes VfL-Übungsabends wird mit einem abwechslungsreichen Aufwärm-Programm zunächst das Herz-Kreislauf-System in Schwung gebracht. Dazu noch Gymnastik und ein wenig Krafttraining, ehe es an die spezifischen Ju-Jutsu-Übungen geht. Dabei lernen die Teilnehmer unterschiedlichste Techniken wie Würfe, Hebel, Tritte, Schläge. Kurzum ein prima Gesamtpaket, um fit und selbstbewusst durchs Leben zu gehen. „Ju-Jutsu ist sehr umfangreich“, hebt Westphal die Vielseitigkeit seiner Sportart hervor.

Interessierte Neueinsteiger können sich beim Knesebecker Spartenleiter unter Tel.: (05834) 6935 nähere Informationen einholen oder einfach an den Übungsabenden in der Sporthalle an der Grundschule vorbeischauen. Die Erwachsenen trainieren immer mittwochs von 19.30 bis 21.30 Uhr, die Kinder und Jugendlichen freitags von 18 bis 19.30 Uhr.

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare