Fußball – 2. Kreisklasse 1+2: Knesebeck II, Parsau II und Emmen wollen raus aus dem Keller

Favoritenschreck Ummern II will zuschlagen

+
Eine durchaus hohe Hürde: Überraschungs-Schlusslicht TV Emmen (l.) empfängt am Sonntag den Tabellenachten SV Bokensdorf und hofft auf einen Befreiungsschlag vor der Winterpause.

ct. Der VfL Knesebeck II kann mit einem Sieg tatsächlich noch vor der Winterpause vom Abstiegsplatz hüpfen. Hierfür muss ein Sieg in der 2. Fußball-Kreisklasse gegen Hagen-Mahnburg her.

Parsau II und Emmen werden ihrerseits aber auch versuchen zu punkten, um dem Abstiegsstrudel zu entkommen. Ummern II dagegen will erneut einem Favoriten ein Bein stellen.

VfL Knesebeck II –

SV Hagen-Mahnburg

Für die Einhörner ist die Partie gegen den SV Hagen-Mahnburg die letzte Chance, in diesem Jahr noch zu punkten. Mit einem Sieg würde die Elf von Bernd Boese zählermäßig sogar gleich ziehen mit HaMa, die sich bei der Rutschpartie beim Herbstmeister FC Brome II in der Vorwoche teuer verkauft hatten und nun die Möglichkeit haben, etwas Abstand zu den Abstiegsrängen zu gewinnen.

VfL Wahrenholz II –

FC Germ. Parsau II

Der VfL Wahrenholz II hat noch zwei Spiele gegen Abstiegskandidaten zu bestreiten und schickt sich an, Brome-Verfolger Nummer eins zu werden. Da sich Brome II bereits im Winterschlaf befindet, würde die Elf vom Taterbusch mit zwei Dreiern bis auf zwei Punkte an die Grün-Weißen heranrücken, während Parsau II nach dem 3:7 im Pokal gegen Bokensdorf nicht gerade mit breiter Brust zum VfL fahren dürfte. Ob am Taterbusch überhaupt gespielt werden kann, wird sich kurzfristig zeigen. Die Möglichkeit, das Heimrecht zu tauschen, besteht auch noch...

Hoitlinger SV –

FC Oerrel

Wundertüte Oerrel. Eigentlich schafft es der FCO auswärts nur selten zu brillieren, was der Ouissem Saidi und der HSV liebend gerne ausnutzen würden: „Wir lassen uns überraschen. Es war schwer, sich auf dieses Spiel vorzubereiten.“ Von seinem Plan abweichen will Saidi dagegen nicht: „Wir werden versuchen gewohnt sicher zu stehen und dann zu attackieren.“ Da der Platz noch bis Samstag gesperrt ist in Hoitlingen, ist fraglich, ob das Spiel stattfindet oder ob das Heimrecht kurzfristig getauscht wird.

TV Emmen –

SV Bokensdorf

Für den TV Emmen ist die Partie gegen den SV Bokensdorf die Gelegenheit, vom letzten Tabellenplatz zu rutschen. Bokensdorf holte sich im Pokal allerdings ein wenig Selbstvertrauen, erzielte gegen Parsau II gleich sieben Treffer. Dass der SVB auf der anderen Seite auch drei Gegentreffer hinnehmen musste, zeigt aber auch die Anfälligkeit der Gäste. Bei der gilt es für Emmen anzusetzen, wenn sie etwas Zählbares mitnehmen wollen...

Staffel 2

VfL Germ. Ummern II –

SG Vollbüttel/Ribb.

Auch bei den Germanen hat der Platz in den letzten Wochen extrem gelitten, sodass die Partie gegen Vollbüttel/Ribbesbüttel auf der Kippe steht, wie Co-Trainer Jan Rüngeling verriet: „Es wäre schön, wenn wir das Spiel noch in diesem Jahr durchbekommen würden, aber die Chancen stehen 50/50.“ Die Favoritenrolle schiebt Rüngeling dagegen ab an die SG: „Wenn wir Glück haben, dann geht was. Wir haben eine gute Truppe und fast alle Mann an Bord.“ Wie beim Sieg gegen Spitzenreiter Welat möchte Ummern zum Favoritenschreck werden und mit einem positiven Erlebnis die Hinrunde abschließen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare