Handball – HVN-Pokal, 1. Runde: VfL Wittingen II reist guter Dinge nach Vorsfelde

Der erste echte Prüfstein

Fest zupacken! Der VfL Wittingen II (l. Spielertrainer Andreas Witzke) greift heute in der ersten Runde des HVN-Pokals in Vorsfelde ein und trifft im Halbfinale zunächst auf Schöningen. Foto: Barrenscheen

Wittingen. Die goldene Mitte. Das trifft nicht nur auf den Austragungsort der ersten Runde im HVN-Pokal für die Handballer des VfL Wittingen II zu, sondern auch auf ihren Gegner.

Abgeleitet von den Platzierungen der Vorsaison hätte es den Landesliga-Aufsteiger am heutigen Sonnabend besser, aber auch schlechter treffen können.

Dem großen Gruppenfavoriten VfB Fallersleben gehen die Brauereistädter zumindest im Halbfinale zunächst einmal aus dem Weg, bekommen es in Vorsfelde ab 14.30 Uhr mit der HSG Schöningen zu tun. Eine gestandene Riege mit gutem Landesliga-Format. „Das ist schon eine Hausnummer und der erste richtige Prüfstein, sollte aber unsere Kragenweite sein“, mutmaßt VfL-Spielertrainer Andreas Witzke nach der positiv verlaufenen Vorbereitung. Wittingens Reserve wird erstmals sehen, wo sie wirklich steht mit ihrem Leistungsvermögen.

An ein mögliches Finale gegen Verbandsliga-Neuling Fallersleben (spielt im Anschluss gegen den MTV Vorsfelde II) verschwendet Witzke zunächst keinen Gedanken. „Wichtig ist zu sehen, ob wir in der Landesliga mithalten können.“ In der Form der Testspiele sei der VfL in jedem Fall konkurrenzfähig, versichert der Leader. Schöningen sei bekanntermaßen eine robuste Truppe. Es könnte also ein Spiel mit harten Bandagen werden. Angst und bange ist Witzke deshalb nicht.

Da Peter Schultze, Malte Drangmeister (beide verletzt) und Tim Schmidt (Urlaub) fehlen, hat das Team Stefan Sablottny im Tor und Lars Jübermann reaktiviert. „Für zwei Spiele könnte es konditionell knapp werden“, befürchtet Witzke. Ein zweites Spiel wäre aber schon einmal ein gutes Zeichen. Wobei unterm Strich nur der Sieger des Turniers in die nächste Pokal-Runde einzieht. Dieser beschwerliche Weg führt vermutlich nur über Fallersleben.

Spielplan

Halbfinale 1, 14.30 Uhr:

HSG Schöningen-VfL Wittingen II

Halbfinale 2, 16.30 Uhr:

MTV Vorsfelde II-VfB Fallersleben

Endspiel, 18.30 Uhr:

Sieger Halbfinale 1-Sieger Halbfinale 2

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare