Handball – Landesliga-Jugend: MC startet morgen mit Heimspiel / WB: Video als Motivationskick

JSG erntet Früchte des Fortschritts

Erfahrung stützt Neulinge: Die arrivierten C-Jugendlichen der JSG mit dem 99er-Zuwachs Lennart Augstein. Foto: privat

Debütantenball: Die männliche C-Jugend der JSG Wittingen/Stöcken blickt ihrem Heim-Start in der Landesliga entgegen. Die B-Jugenden sind da schon einen Schritt weiter, wollen ihre Premieren-Siege vergolden.

Landesliga MB

MTV Geismar –

JSG Wittingen/Stöcken

(Sonntag, 13.15 Uhr)

Mit Respekt im Gepäck reist Wittingen/Stöcken nach Geismar. Coach Frank Darges erwartet heftigen Widerstand, immerhin gewann der MTV seine Relegationsgruppe. „Geismar wird spielerisch sehr stark sein, sie haben immer eine gute Jugendarbeit. Wir brauchen uns aber nicht zu verstecken.“ Seine Riege sei durch den Sieg gegen Vorsfelde (25:24) gestärkt. Für die Gastgeber ist es hingegen das erste Saisonspiel. „Was wir aber überhaupt nicht machen dürfen, ist, uns auf dem Sieg auszuruhen. Wir müssen uns gegenüber Vorsfelde steigern“, mahnt Darges. Wichtig sei, den Klasse-Keeper von Geismar auszugucken.

Landesliga MC

JSG Wittingen/Stöcken –

JSG Münden/V.

(Sonntag, 16 Uhr)

Neuland Landesliga. „Die Mannschaft hat in den letzten Jahren eine stetig positive Entwicklung gemacht und es verdient, in der höchsten Spielklasse für C-Jugend-Mannschaften in Niedersachsen zu spielen“, sagt Wittingen/Stöckens Trainer Volker Schneemelcher, der mit 13 Spielern in die Saison geht. Konkrete Ziele gibt er nicht aus. „Über Aussichten und Chancen macht sich die Mannschaft wenig Gedanken, wir planen von Spiel zu Spiel.“ Das Team habe hart an der neuen Abwehrformation gearbeitet. Schneemelcher: „Die Jungen müssen also bestmöglich vorbereitet werden. Schwerpunkt sind Athletik, Motorik, Abwehrarbeit und Sozialverhalten. Im Angriff brauche ich mir bei der vorhandenen Qualität keine Sorgen zu machen.“

Die Titel-Favoriten dürften Groß Lafferde, Rosdorf/Grone und Münden sein. „Um den vierten Platz zu erreichen, muss die Mannschaft in jedem Spiel an die Leistungsgrenze gehen“, ist sich Schneemelcher sicher.

Das Auftaktprogramm hat es in sich. Gleich im ersten Saisonspiel trifft die JSG morgen auf den Vorjahresvierten Münden. Eine Woche später muss das Team zum amtierenden Meister MTV Braunschweig reisen.

Aufgebot JSG: Jonas Lahmann, Sören-Malthe Lange, Henrik Borchers, Matthias Nielsen, Leon Schneemelcher, Bennet Döring, Felix Bäßmann, Kai Wegmann, Steffen Thoms, Fabian Kuhl, Lennart Augstein, Eike Kuhlmann, Alexander Clar.

Landesliga WB

HSG Rhumetal –

JSG Wittingen/Stöcken

(Sonnabend, 16 Uhr)

Ein Video als Motivationskick: Beim Abschlusstraining führte Trainerin Tatjana Sablottny den JSG-Mädchen nochmal die Bilder aus dem Rhumetal-Gastspiel der Vorsaison vor. „Da haben wir unser schlechtestes Saisonspiel abgeliefert. Nach dieser Nachlese sind alle hochmotiviert und haben Besserung gelobt“, so Sablottny. An das „emotionslose Geplänkel“ der damaligen 21:25-Pleite will Wittingen/Stöcken nicht anknüpfen. Zumal Rhumetal kein Überteam sei, so der Coach. Fehlen werden Paula Knöfel und Lea Goetzie, dafür fahren Melina Lau und Laura Stojanovic mit.

Von Ingo Barrenscheen und Manfred Hallmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare