Reiten – Pferdesportfestival Niedersachsen: Laura Spielmann siegreich aus dem Urlaub

Erholt und erfolgreich

Gut erholt und gut gelaunt: Die Meinerin Laura Spielmann (r.) gewann bei den Jungen Reitern die DM-Quali.

mj Allersehl. Optimal war die Vorbereitung sicher nicht. Aber dafür erholsam und erfolgreich. Erst um 4 Uhr am frühen Sonntagmorgen betrat Laura Spielmann aus Meine wieder deutschen Boden.

Gut 14 Stunden später ließ sich die Westernreiterin aus Meine beim Pferdesportfestival Niedersachsen in Allersehl als Siegerin feiern.

„Ich bin ganz zufrieden“, meinte Spielmann, die bei ihrer erfolgreichen Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften erstmals nach zweiwöchiger Pause ausgeruht wieder im Sattel gesessen hatte. „Ich war im Urlaub. Währenddessen hat meine Mutter Sarina mein Pferd bei Laune gehalten“, strahlte Spielmann.

Genauso wie Markus Voss. Der Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Hannover war mit dem Auftritt seiner Westernreiter sehr zufrieden. „Tolles Publikum, tolle Umgebung, ein schönes Event“, freute sich Voss über die beiden Tage in Allersehl, in denen sich der Westernsport den Reitsportfans präsentieren konnte. „Die Publikumswirksamkeit und das Interesse war da, die Halle immer voll“, bilanzierte der Verbandspräsident zufrieden – zumal am Sonnabend und Sonntag parallel die großen Springprüfungen liefen.

Bewusst hätte sich der Westernsport – bisher nur Experten bekannt – den Zuschauern geöffnet, meinte Voss. So erklärte Moderator Henning Oppermann ausführlich, „worum es geht.“ Die Top-Sportler wie Spielmann – Europameisterin und Vize-Weltmeisterin – taten ihr Übriges dazu, ihren Sport – eine Dressur auf höherem Tempo – optimal zu präsentieren.

Mehr als optimal waren die Leistungen der Meinerin, die erstmals bei den Jungen Reitern startete. 71 Punkte standen nach dem Wettkampf auf dem Wertungszettel. „Jeder Reiter geht mit 70 Punkten in den Wettkampf. Jedes Manöver beeinflusst die Wertung, wird mit plus 0,5, einer Null für die normale Ausführung oder minus 0,5 gewertet“, erklärte Voss. Und eine Null sei gar nicht so leicht zu erreichen, bemerkte Siegerin Spielmann, die alles in Allersehl einfach nur als bestens empfand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare