„Nicht unter diesen Bedingungen“: Keine Laufcup-Wertung in diesem Jahr

Endgültige Absage!

Das Aus für den Laufcup 2020 – in diesem Jahr wird es keine Wertung geben.
+
Das Aus für den Laufcup 2020 – in diesem Jahr wird es keine Wertung geben.

Landkreis Gifhorn – Es hatte sich angebahnt, nun ist es beschlossene Sache: In diesem Jahr wird es keine Laufcup-Wertung geben. Dies gaben die Organisatoren um Marco Laeseke am gestrigen Donnerstag bekannt.

Die ersten Läufe von März bis Juni wurden bereits abgesagt oder verschoben – und bis vor kurzem war das Orga-Team noch guter Dinge. Vor wenigen Tagen wurde aber vom Deutschen Leichathletikverband (DLV) und mit Verzögerung auch vom Niedersächsischen Leichtathletikverband (NLV) ein Leitfaden mit Hinweisen und Anforderungen an zukünftige Laufveranstaltungen veröffentlicht. Das impliziert etwa die Einhaltung von Hygieneregeln und eine Höchstgrenze von 500 Zuschauern.

„Nach Überprüfung der Umsetzbarkeit und Bewertung durch die einzelnen Veranstalter ergaben sich mehrheitlich Absagen der noch ausstehenden Läufe“, so der Knesebecker Laeseke. Knackpunkte: Schwer umsetzbare Anforderungen und eine andere Atmosphäre als in den Vorjahren. Laeseke: „Die Mehrheit der Veranstalter möchte unter diesen Bedingungen keinen Lauf durchführen.“

Wichtig; Die Absage betrifft nur den Laufcup Wolfsburg-Gifhorn 2020 als Jahreswertung von elf möglichen Veranstaltungen. Es sei durchaus möglich, „dass in unserer Region in der zweiten Jahreshälfte noch einige wenige Läufe stattfinden können“, so Laeseke.

Wie geht es weiter? Es liegen knapp 370 Anmeldungen vor. Die bereits gezahlten Gebühren von zehn Euro möchte das Orga-Team zur Reduzierung der verursachten Kosten verwenden.

Jedem Sportler, der das Geld bezahlt hat, steht ein Laufcupshirt zu, „dass in diesem Jahr sicherlich eine Besonderheit darstellt“, so Laeseke. Insgesamt wurden 450 produziert, von denen gut 175 bereits verteilt wurden. Die noch nicht abgeholten Shirts sollen noch verteilt werden. Hierfür muss Kontakt mit Marco Laeseke (Mail: marcolaeseke@gmx.de) aufgenommen werden, um eine Übergabe, Abholung oder Postversand abzustimmen.

Laeseke: „Alle Veranstalter und wir als Organisatoren blicken optimistisch in die Zukunft und gehen davon aus, dass wir 2021 wieder einen gewohnten Laufcup präsentieren können.“

VON ROUVEN PETER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare