Fußball – Junioren: Isenhagens C-Jugend verliert, das D2-Team siegt erstmals

Elvers-Eleven verzweifeln

+
Auch wenn der VfL Wittingen/S. (gelbes Trikot) in der zweiten Halbzeit vermehrt für Gefahr sorgte, war der 6:1-Erfolg der d-Junioren von der JSG Isenhagen II ungefährdet. 

Von allem etwas: Die am Wochenende aktiven Jugendfußball-Teams der JSG Isenhagen erlebten eine bunt gemischte Gefühlswelt.

Während die C-Junioren erstmals in dieser Saison einen Dämpfer verkraften mussten, glückte der ersten D-Jugend-Mannschaft ein Coup im Kreisliga-Spitzenspiel. Eine Premiere gab es auch für die Reserve – erster Saisonsieg im Derby gegen Wittingen!.

C-JUNIOREN KL

JSG Isenhagen – JFV Kickers 0:3 (0:2)

Aller schlechten Dinge sind vier... Es war einfach wie verhext für Isenhagens c-Junioren im Heimspiel gegen Hillerse-Leiferde. „Es waren auf unserer Seite genügend Chancen vorhanden, aber leider ging der Ball nicht ins Tor“, haderte Trainer Björn Elvers mit der Ladehemmung seiner Schützlinge vor dem Kasten. Drei Minuten nach dem Anpfiff und drei Minuten vor der Pause schlugen die Kickers ihrerseits eiskalt zu. Das Isenhagener Haareraufen sollte in Hälfte zwei noch zunehmen. Pfosten, Latte, Glanzparade, Unterkante Latte und wieder raus... Das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Mittendrin trafen die Gäste dann auch noch mit einem langen Ball ins Eck zum 0:3-Endstand. Elvers: „Die Kickers waren da einfach effektiver, obwohl sie weniger Chancen hatten.“

D-JUNIOREN KL A

JSG Südkreis – JSG Isenhagen 2:3 (2:2)

Die JSG Südkreis ging bereits in der fünften Spielminute nach einem Fehler der JSG Isenhagen mit 1:0 in Führung, doch postwendend gelang Tjark Lütkemüller nach einem präzisen Pass von Elias Meyer der Ausgleich (10.). Nach einem Freistoß schlugen die Hausherren wiederum zurück (21.). Kurios auch der Ausgleich zum 2:2: Der Torhüter der JSG Südkreis versuchte vor dem heranstürmenden Spieler der JSG Isenhagen zu retten, dabei schoss er seinen eigenen Mitspieler unglücklicherweise an, von dem der Ball aus 20 Metern ins Tor trudelte. In Halbzeit zwei hatten die Isenhagener mehr vom Spiel und erzielten folgerichtig den 2:3-Siegtreffer. Torjäger Lütkemüller vollendete nach einem Solo (45.). „Die Mannschaft hat taktisch sehr diszipliniert gespielt und konsequent dagegen gehalten“, lobte Isenhagens Coach Henning Bohne.

D-JUNIOREN KL B

JSG Isenhagen II – VfL Wittingen/S. 6:1 (2:0)

In den ersten zehn Minuten hätte die JSG Isenhagen bereits mit 5:0 führen können, doch das Duell von Torjäger Johannes Niebuhr gegen Keeper Max Herrewig entschied der Torhüter noch für sich. In der 13. Minute war jedoch auch er machtlos – nach Schuss von Niebuhr an den Pfosten staubte Hasan Izer zum 1:0 ab. Danach war der Bann gebrochen und Niebuhr erzielte nach einem Alleingang das 2:0 vor der Halbzeitpause. In Folge schraubten Erik Prilop, Ole Heuer und erneut Niebuhr sowie Izer das Ergebnis in die Höhe, bevor der VfL noch den Ehrentreffer markierte. Den fälligen Neunmeter verwandelte übrigens Torwart Max Herrewig. „Das Ergebnis müsste dem Team eigentlich Auftrieb für die kommenden Spiele geben“, so Coach Henning Bohne.

Von Ingo Barrenscheen und Jannis Klimburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare