Kopfstoß eines Triangeler Spielers in Brechtorf?

Eklat in der 1. Fußball-Kreisklasse C: Schiedsrichter tätlich angegriffen!

Eklat in der 1. Fußball-Kreisklasse C: Nach einer Roten Karte wurde der Schiedsrichter vom SV Triangel II tätlich angegriffen.
+
Eklat in der 1. Fußball-Kreisklasse C: Nach einer Roten Karte wurde der Schiedsrichter vom SV Triangel II tätlich angegriffen.
  • Ingo Barrenscheen
    VonIngo Barrenscheen
    schließen

Es liegt ein äußerst hitziger Herbst-Sonntag hinter den Amateurfußballern im NFV-Kreis Gifhorn. Denn im Duell der 1. Kreisklasse C zwischen dem TSV Brechtorf II und SV Triangel II (4:3) geschah eine äußerst unschöne Szene. Dabei kam es zu einem tätlichen Angriff auf den Schiedsrichter!

Das bestätigte nicht nur der NFV-Kreis Wolfsburg, der den Referee abgestellt hatte. Sondern auch der NFV-Kreis Gifhorn, in dessen Zuständigkeitsbereich die Partie fällt. Der Kreisschiedsrichter-Ausschuss-Vorsitzende Dennis Laeseke erklärte am Montagabend auf IK-Anfrage, dass ihm mittlerweile der angefertigte Sonderbericht des betroffenen Kameraden vorläge. „In dem auch eine Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter beschrieben wird.“ Ein Triangeler soll den Unparteiischen nach Spielende erst beschimpft und dann in Folge der fälligen Roten Karte einen Kopfstoß verpasst haben! Das wurde auch von Brechtorfer Seite durch Kapitän Fabio Mastrogorgio so geschildert. Vermutlich landet der Fall nun vor dem Sportgericht, der Schiri hat Strafantrag gegen den Spieler gestellt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare