Reiten – Landesmeisterschaften: Maren Bentes wiederholt Dressur-Vorjahreserfolg

Dieses Silber wiegt mehr als 2018

+
Vielsagendes Strahlen: Die Boitzenhagenerin Maren Bentes (l.) wiederholte bei den Landesmeisterschaften in der Dressur in Elmlohe ihren Silbermedaillen-Coup aus dem Vorjahr und war sichtlich stolz. 

Boitzenhagen – Maren Bentes strahlte wie ein Honigkuchenpferd. „Es lief wirklich überragend!“ Denn am Wochenende hatte die Boitzenhagenerin zusammen mit ihrem Partner Royal Sid im kleinen Elmlohe, nordöstlich von Bremerhaven, eine großartige Geschichte wiederholt.

Silber bei den Landesmeisterschaften in der Dressur der Profis – wie schon 2018. Nur dass dieser Erfolg dieses Mal noch höher anzusiedeln war.

„Ich hatte mir schon etwas versprochen nach dem zweiten Platz im letzten Jahr. Aber als ich die Starterliste gesehen habe, wusste ich, dass es sehr schwer wird. Da waren extrem viele prominente Leute dabei“, schraubte Bentes ihre Erwartungen zunächst etwas zurück. Doch sie musste ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen. Ganz im Gegenteil. Ihr Sid hätte „total gekämpft“. Präsentierte sich im hohen Norden in prächtiger Verfassung. Schon mehr als die halbe Miete. „Es ist immer davon abhängig, wie das Pferd drauf ist“, bekräftigte die 27-Jährige.

Aber das eingespielte Tandem hatte einen Flow. Am Freitag bei der ersten Prüfung, einer Intermediaire II, schrammte Bentes nur einen halben Punkt am Sieg vorbei. „Das war richtig knapp.“ Episode zwei des Kampfes um Meisterehren des Pferdesportverbandes Niedersachsen-Bremen stellte sich für die hiesige Amazone dann als absolutes Novum heraus: Noch nie zuvor war sie einen Vier-Sterne-Grand-Prix geritten. Es wurde eine prima Premiere mit Platz drei. In beiden Prüfungen hatte die Boitzenhagenerin die 70-Prozent-Marke geknackt. Das langte in der Gesamtabrechnung zur Wiederholung der Silbermedaille.

Verdienter Lohn für den nicht unerheblichen Aufwand. Pro Strecke hatte Bentes vier Stunden zurückgelegt, dann die Übernachtung samt Pferd. „Das ist immer wieder aufs Neue aufregend und spannend. Elmlohe ist ja nicht gerade um die Ecke. Schön, wenn dann so etwas dabei herauskommt.“

Zumal die Dressur-Spezialistin mit dem Vizetitel noch einmal tolle Werbung in eigener Sache betrieben hat. Seit dem 1. August hat sich Bentes halbtags selbstständig gemacht mit der Reiterei. „Der Fokus liegt auf der Ausbildung von Pferden“, erklärt sie. Derzeit entsteht in Boitzenhagen gerade eine Reithalle, auch eine Internetseite befindet sich im Aufbau. Die Berufung als Beruf: In Elmlohe hat sie „eine ganz gute Bewerbung“ abgegeben.

VON INGO BARRENSCHEEN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare