Fußball – Kreisliga: Stürmer Jannes Drangmeister kehrt vom MTV Gifhorn zurück

Diese Heimkehr macht Ummern froh

+
Nach einigen Kurzeinsätzen in der Fußball-Oberliga beim MTV Gifhorn wechselt Stürmer Jannes Drangmeister (r.) studienbedingt zurück zu seinem Heimatverein VfL Ummern.

ib Gifhorn/Ummern. Da kündigt sich ein kongeniales Sturmduo an: Der VfL Germania Ummern begrüßt in der neuen Saison einen verlorenen Sohn zurück in seinen Reihen – und was für einen!

Youngster Jannes Drangmeister, der nach seiner Zeit in der Regionalliga-A-Jugend der Schwarz-Gelben zum Oberliga-Kader von Uwe Erkenbrecher zählte, kehrt im Sommer zurück zu seinen Wurzeln.

Das bestätigte der Angreifer: „Ich gehe zurück nach Ummern – in die Heimat erst einmal.“ Denn: Drangmeister, früher Torjäger in Diensten der B-Junioren von der JSG Blau-Weiß 29, studiert demnächst ein knappes Jahr in Rinteln und kann deshalb nur einmal pro Woche trainieren. Zu wenig, um ernsthaft den Sprung in den Oberliga-Kader zu schaffen. In der abgelaufenen Saison brachte es der 19-Jährige auch nur auf sieben Kurzeinsätze (141 Minuten) im niedersächsischen Oberhaus für den Kreisstadt-Club.

Also geht’s erst einmal zurück zu den Germanen, um sich in der Kreisliga die Sporen zu verdienen. „Wir sind natürlich froh, Jannes ist ein Eigengewächs. Gerade offensiv wird er uns weiterhelfen“, frohlockt VfL-Spartenleiter Philipp Kuhls ob des namhaften Neuzugangs. Er könnte künftig an der Seite von Ausnahmekönner Vitalij Sterz stürmen. Kuhls: „Davon ist auszugehen. Dann wären wir vorne noch unberechenbarer.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare