Fußball – Kreis Gifhorn: Spielpläne seit gestern online / Vorhop erwartet gleich Knesebeck / HSV-Debüt in Schönewörde

Daumen hoch! Derby-Hit zum Kreisliga-Start

Daumen hoch! Christopher Schulze (großes Foto/r.) und der VfL Vorhop finden den Kreisliga-Saisonauftakt gegen den Erzrivalen VfL Knesebeck (Sascha Bromann, Christoph Bahnmüller/kl. Foto) richtig gut. Fotos: Barrenscheen

Gifhorn. Trommelwirbel. . .

tata! Die mit Spannung erwarteten Spielpläne für die Saison 2015/16 im Fußball-Kreis Gifhorn sind seit gestern Abend online freigeschaltet! Und dabei kommt es in der königlichen Kreisliga der Herren zum Auftakt gleich zu einem Kracher: Der VfL Knesebeck bittet den VfL Vorhop zum Derby-Debüt!.

Was durchaus Entzücken hervorruft. Speziell bei Gastgeber Vorhop. „Ein cooler Auftakt“, so der erste Ausruf von Vorhops Vorsitzendem Nicky Urbanitsch, als ihm das IK die Kunde brühwarm servierte. „Da können wir gleich mit Vollgas loslegen.“ Die Ansetzung sei ein weiterer Motivationsschub für die Vorbereitung. Die Spiele gegen Knesebeck seien stets „die Höhepunkte der Saison“. Ob das der Lokalrivale genauso sieht!? In der Vergangenheit verkrampften die Einhörner regelmäßig in den Derbys. „Das müssen wir aus den Köpfen rauskriegen“, blickte Knesebecks Trainer Marco Lenz voraus. Sein Team wolle unter die Top Vier – und daher auch drei Punkte zum Start. Ob nun gegen Vorhop oder sonst wen.

Auch nicht von schlechten Eltern: Das Opening in der 1. Kreisklasse 1. Der TSV Schönewörde empfängt Absteiger SV Hankensbüttel. „Ein schönes erstes Heimspiel“, befand TSV-Trainer Dennis Dornuf. Zudem stehen sich am ersten Spieltag die Topteams SV Tappenbeck und SV Westerbeck gegenüber.

Gifhorns Spielausschuss-Vorsitzender Heinz Jeske erklärte, dass Änderungswünsche ab sofort nur noch mit dem Gegner abgesprochen und beim Staffelleiter bei den Staffeltagen am 26. und 27. August zeitnah verlegt werden können. „Wobei eine Verlegung nach vorn nicht unbedingt zeitnah sein muss“, so Jeske.

Besonderheit der neuen Saison: In der Kreisliga werden künftig genau wie in den höheren Ligen die gelben Karten gezählt – der fünfte Karton heißt Sperre. Ebenso verhält es sich bei der Gelb-Roten Karte. Dies ist auch der neuen Spielausschreibung auf der NFV-Homepage zu entnehmen.

Kreisliga

1. Spieltag (So., 6.9., 15 Uhr): SV Sprakensehl-SV Meinersen, VfL Vorhop-VfL Knesebeck, SV Leiferde-VfR Wilsche, FC Brome-FSV Adenbüttel/Rethen, TuS Müden-TSV Grußendorf, SV Gr. Oesingen-VfL Wittingen/S., TSV Rothemühle-SV Jembke, Wesendorfer SC spielfrei;

2. Spieltag (So., 13.9., 15 Uhr): VfR Wilsche-VfL Vorhop, Wesendorfer SC-TSV Rothemühle, SV Jembke-SV Groß Oesingen, VfL Wittingen-SV Sprakensehl, SV Meinersen-TuS Müden-D., TSV Grußendorf-FC Brome, FSV Adenbüttel/Rethen-SV Leiferde, VfL Knesebeck spielfrei;

3. Spieltag (So., 20.9., 15 Uhr): SV Sprakensehl-TuS Müden-D., VfL Vorhop-FSV Adenbüttel/Rethen, SV Leiferde-TSV Grußendorf, FC Brome-SV Meinersen, VfL Wittingen/S.-SV Jembke, SV Groß Oesingen-Wesendorfer SC, TSV Rothemühle-VfL Knesebeck, Wilsche spielfrei.

1. Kreisklasse 1

1. Spieltag (So., 6.9., 15 Uhr): MTV Isenbüttel lI-SV Osloß (13 Uhr), SV Tappenbeck-SV Westerbeck, TSV Bergfeld-FC Ohretal, SV Tülau-Voitze-SV Groß Oesingen II, TSV Schönewörde-SV Hankensbüttel, SV Barwedel-VfL Wahrenholz II, TuS Ehra-Lessien-SV BW Rühen, FC Parsau spielfrei.

2. Kreisklasse 1

1. Spieltag (So., 6.9., 15 Uhr): VfB Gravenhorst II-SV Hagen-Mahnburg, FC Parsau II-Hoitlinger SV (beide 13 Uhr), TV Emmen-Wesendorfer SC II, FC Oerrel-VfL Knesebeck II, SV Bokensdorf-SV Tiddische, TSV Brechtorf-VfL Wittingen II, SV Eischott-SC Weyhausen.

3. Kreisklasse 1

1. Spieltag (So., 6.9., 13 Uhr): VfL Vorhop II-VfL Wahrenholz III, FC Oerrel II-SC Hagen-Bokel, FC Brome II-SG Wagenhoff/U. II, VfL Wittingen/S. III-SV Langwedel, SV Teschendorf-TSV Grußendorf II (15 Uhr), SV Steinhorst-SV Hankensbüttel II (15 Uhr).

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare