VfL zu Gast beim Aufstiegskandidaten MTV Geismar

Handball – Damen Landesliga: Damen vor schwieriger Mission

Schwierige Aufgabe vor der Brust: VfL-Damen (l. Nina Zergiebel) gastieren beim Aufstiegsanwärter MTV Geismar.
+
Schwierige Aufgabe vor der Brust: VfL-Damen (l. Nina Zergiebel) gastieren beim Aufstiegsanwärter MTV Geismar.

jk Geismar. Die Damen vom VfL Wittingen mussten in der vergangenen Aufstiegs-Saison das Parkett nur einmal als Verlierer verlassen. Nun wartet der Neuling in der Damen-Landesliga weiterhin auf den ersten zweifachen Punktgewinn. Am Sonntag um 16.

30 Uhr steht der VfL allerdings vor einer Mammutaufgabe, denn es geht dann gegen den Meisterschaftsfavoriten MTV Geismar.

Zwar haben die Hausherrinnen erst eine Partie absolviert, konnten diese aber souverän mit 29:21 beim VfL Wolfsburg II für sich entscheiden. In der vergangenen Spielzeit verpasste Geismar nur knapp den Aufstieg, sicherte sich am Ende den zweiten Rang hinter dem MTV VJ Peine. „Wir müssen natürlich, wie jede Partie, 60 Minuten lang Vollgas geben. Wenn wir Punkte aus Geismar mitnehmen wollen, sollte die Mannschaft geschlossen auftreten. Wir werden mit voller Kapelle beim MTV auflaufen“, so VfL-Trainer Kai Fischer.

Bisher reichte es für die Fischer-Truppe nur für einen Punktgewinn, welchen man beim 24:24-Remis in Dransfeld einsammelte. Ansonsten hagelte es zwei Niederlagen. Deshalb kann der Übungsleiter auch nicht ganz zufrieden sein: „In den drei Begegnungen wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen. Ein bis zwei Zähler mehr hätten wir schon ergattern können. Wir haben die PS noch nicht richtig auf das Parkett gebracht. Trotzdem lässt sich keiner in der Mannschaft hängen“, so der Coach weiter.

Vielleicht gelingt jetzt ein kleines Wunder und der Liga-Neuling kann ausgerechnet beim Aufstiegsfavoriten MTV Geismar den ersten Sieg der laufenden Saison einfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare